Fußball A-Junioren Niedersachsenliga

Verden/Brunsbrock spielt katastrophale zweite Halbzeit

Der JFV Verden/Brunsbrock ging zwar gegen den JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen mit 1:0 in Front, doch die Verdener Nachwuchskicker bauten nach der Pause stark ab – 1:3.
01.04.2019, 13:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens

Im Derby der A-Junioren-Niedersachsenliga hat sich der JFV Verden/Brunsbrock dem JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen mit 1:3 (1:1) geschlagen geben müssen. Die Gäste traten nach den zuletzt starken Leistungen auch in Verden mit breiter Brust auf und verpassten in der Anfangsphase gleich zwei Mal nur knapp den Führungstreffer. In der zehnten Minute ließen auch die Gastgeber erstmalig aufhorchen, als Ole Sievers hauchdünn verzog.

Als sich das Spielgeschehen dann merklich beruhigt hatte, schlugen die Verdener zu. Auf Vorarbeit von Jannik Niepel köpfte Lennart Schröder zum 1:0 ein (29.). Doch noch vor der Pause glich der JFV Ahlerstedt ebenfalls per Kopfball aus (45.). Der zweite Spielabschnitt gehörte dann fast ausnahmslos den Gästen. So war der Führungstreffer zum 2:1 in der 70. Minute dann auch keine Überraschung mehr. Der JFV Verden/Brunsbrock fand nun nicht mehr in die Partie zurück und musste in der Schlussminute einen weiteren Gegentreffer zum Endstand hinnehmen. Enttäuscht zeigte sich nach dem Spielende Trainer Antonino Sansone: „In den ersten 30 Minuten waren wir sehr gut im Spiel. Danach folgte leider eine katastrophale zweite Halbzeit. Wir müssen unbedingt Konstanz in unsere Leistungen bringen.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+