Fußball U17-Landesliga

Verdens U17 nicht effektiv genug

Der JFV Verden/Brunsbrock hat das Topspiel der Landesliga gegen den JFV Borstel-Luhdorf mit 0:4 verloren. Das Ergebnis ist jedoch eines, das den Spielverlauf nicht widerspiegelt.
28.10.2019, 14:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens

Im Topspiel der U17-Landesliga hat sich der JFV Verden/Brunsbrock mit 0:4 (0:1) beim JFV Borstel-Luhdorf geschlagen geben müssen. „Das Ergebnis spiegelt aber auf keinen Fall den wahren Spielverlauf wider", erklärte JFV-Trainer Felix Meyer. Das Trainerteam und die Mannschaft hätten viel für das Spiel investiert.

Entsprechend schwungvoll starteten die Gäste in die Partie und besaßen in der ersten Halbzeit durch Hazir Gjulijaj, Justin Quiring und Derman Kaldirici erstklassige Chancen. Trotzdem gingen die Gastgeber in der Nachspielzeit nach einem Eckball glücklich in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel glaubte der JFV Verden/Brunsbrock an die Wende und stellte das bessere Team. Einen Versuch von Justin Quiring lenkte der Torhüter noch an den Pfosten (60.). Nach und nach wechselte Felix Meyer offensiver und ging ins Risiko. Die Platzherren setzten auf die Defensive und spielten ihre Konter dreimal eiskalt aus (63./74./80.+1). „Das ist auch der einzige Vorwurf, den ich meinen Jungs machen kann. Wir waren einfach nicht effektiv genug. Trotzdem war es eine gute Leistung, die für uns zukünftig der Maßstab sein sollte", sagte Meyer.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+