Jubiläum 1000 Jahre Baden in 2013 Verein übernimmt die Planung

Achim-Baden. Aus der Arbeitsgemeinschaft Badener Vereine ist jetzt ein Verein geworden. Die Aufgabe ist geblieben: Planung und Organisation der 1000-Jahr-Feier des Ortsteils Baden im Jahr 2013. Zum Vorsitzenden wählten die Mitglieder Manfred Huhs, Albert Bischoff ist sein Stellvertreter.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ulrich tatje

Achim-Baden. Aus der Arbeitsgemeinschaft Badener Vereine ist jetzt ein Verein geworden. Die Aufgabe ist geblieben: Planung und Organisation der 1000-Jahr-Feier des Ortsteils Baden im Jahr 2013. Zum Vorsitzenden wählten die Mitglieder Manfred Huhs, Albert Bischoff ist sein Stellvertreter.

Das Duo wird unterstützt von Schriftführer Manfred Brodt, dessen Vize Hartmut Hagemann, Kassierer Karl-Heinz Lichter mit Vize Reiner Aucamp sowie den Beisitzern Karlheinz Gerhold, Rolf-Dieter Kuhn, Günter Klein, Helmut Masemann, Friedrich Priehs und Martin Behr.

Der Verein will die Auftaktveranstaltung der Jubiläumsfeierlichkeiten im März 2013 ausrichten. Für die Pfingstwiese soll ein attraktives Programm auf die Beine gestellt werden und im Rahmen eines Erntedankfestes im Oktober ist ein großer Sternmarsch geplant. Eine Reihe weiterer Aufgaben sind zu erledigen: Der Gedenkstein am Parkplatz an der Weser muss weiter bearbeitet werden; eine von Günter Klein entworfene Stele soll auf dem früheren Platz des Gedenksteins für die Gefallenen der beiden Weltkriege aufgestellt werden; im ehemaligen Düringschen Park soll der Baumplatz zu einer Veranstaltungsstätte umgestaltet werden und schließlich plant der Verein den Bau eines Aussichtsturmes auf dem Schraderberg.

Die Badener Bevölkerung ist eingeladen, sich an der Umsetzung sämtlicher Projekte zu beteiligen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+