Volleyball 2. Bundesliga Achterbahnfahrt endet für den TV Baden mit einem Erfolg

Der TV Baden hat seinen zweiten Saisonsieg eingefahren. Gegen den FC Schüttorf 09 zeigten sich die Schwarz-Weißen insbesondere im Matchtiebreak nervenstark.
17.10.2021, 13:26
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Achterbahnfahrt endet für den TV Baden mit einem Erfolg
Von Maurice Reding

Die Zuschauer in der Lahofhalle hielt es nicht mehr auf ihren Sitzen. Gerade hatte Alexander Decker das 14:9 im Tiebreak für den TV Baden markiert. Den Schwarz-Weißen fehlte somit nur noch ein Punkt, um den Sieg in der Volleyball-Zweitligapartie gegen den FC Schüttorf 09 perfekt zu machen. Diesen fehlenden Punkt besorgte Aaron Warneken im anschließenden Ballwechsel. Daraufhin riss TVB-Coach Werner Kernebeck die Arme in die Luft und jubelte. Seine Spieler taten es ihm gleich und bildeten eine Jubeltraube. Ein sehr gutes Volleyballspiel, in dem sich beide Teams in über zwei Stunden Spielzeit nichts schenkten, fand mit den Badenern den verdienten Sieger. 3:2 (23:25, 25:12, 20:25, 25:20, 15:9) stand es am Ende für den TVB.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren