Volleyball 2. Bundesliga Werner Kernebeck will eine Steigerung beim TV Baden sehen

Im Heimspiel gegen den TuS Mondorf legte der TV Baden ein schwaches Spiel hin. Nun will sich das Team beim VC Bitterlfeld-Wolf wieder besser präsentieren und im besten Fall auch gewinnen.
18.11.2021, 17:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Werner Kernebeck will eine Steigerung beim TV Baden sehen
Von Florian Cordes

Der ungeschlagene Tabellenführer TuS Mondorf war für den TV Baden am vergangenen Sonntag eine Nummer zu groß. Nun wartet auf den Volleyball-Zweitligisten ein Spiel, in dem sich die Schwarz-Weißen wieder mehr ausrechnen dürfen. Die Badener gastieren am Sonnabend (Anpfiff um 19 Uhr) beim VC Bitterfeld-Wolfen. Somit fährt der Tabellensiebte zum Fünften des Tableaus.

Werner Kernebeck sieht sein Team auf einer Leistungsstufe mit dem kommenden Kontrahenten. Allerdings müsse sich seine Mannschaft wieder steigern, fordert der Trainer des TV Baden, dass sich seine Crew wieder von der besseren Seite präsentiert. Gegen Mondorf war die Darbietung der Badener recht schwach. Im Nachgang wurde über das Spiel beim TVB noch einmal gesprochen. "Es nicht mehr zu behandeln, wäre ein großer Fehler", meinte Kernebeck. Das Ergebnis dieser Gespräche sei, dass sich das Team nicht mehr in eine Negativspirale ziehen lassen will, wenn es mal nicht rund läuft. "Das war im Grunde der Hauptpunkt", erklärte Coach Kernebeck.

Mit dieser Einstellung geht es nun am Sonnabend nach Bitterfeld-Wolfen. Dort trifft der TV Baden auf ein heimstarkes Team: Dreimal trat der VC in dieser Saison bislang vor eigenem Publikum auf. Dabei sprangen gegen Neustrelitz und Lindow-Gransee zwei 3:0-Erfolge heraus. Zudem verlor Bitterfeld gegen den Titelkandidaten Moers mit 2:3. Die Badener wollen nun die zwei Mannschaft sein, die in Bitterfeld punktet.

Bis auf Jannik Haats stehen Kernebeck alle Spieler zur Verfügung. Auch Ole Seuberlich steht wieder im Kader. "Er hat unter der Woche intensiv auf der Mittelblocker-Position trainiert", verrät Kernebeck. 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+