Volleyball 2. Bundesliga TV Baden will gegen Mondorf Wiedergutmachung

Das Leistung, die der TV Baden gegen den TuS Mondorf im November hingelegt hat, war wohl die schlechteste der Saison. Nun will es der TVB im Rückspiel besser machen und seinen positiven Trend fortsetzen.
12.02.2021, 06:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
TV Baden will gegen Mondorf Wiedergutmachung
Von Florian Cordes

Die pure Enttäuschung war Werner Kernebeck nach dem Auswärtsspiel des TV Baden gegen den TuS Mondorf ins Gesicht geschrieben. Denn der Volleyball-Zweitligist hatte die Fahrt nach Nordrhein-Westfalen hoffnungsvoll angetreten, verlor das Spiel aber sang- und klanglos mit 0:3. Das war Mitte November.

Nun steht das Rückspiel in der Lahofhalle auf dem Programm (Anpfiff: Sbd., 20 Uhr, Übertragung im Internet auf https://sporttotal.tv/ma6abcaa16). Kernebeck hat eine klare Vorstellung, was er von seiner Mannschaft sehen will: „Die Zeichen stehen auf Wiedergutmachung. In Mondorf haben wir eines unserer schlechtesten Saisonspiele gemacht. Diesmal wollen wir auf jeden Fall besser auftreten. Das dürfte aber auch nicht schwer werden.“ Dem TVB kommt darüber hinaus zugute, dass sich das Team im Aufwind befindet. Zuletzt gewann Baden mit 3:2 in Schüttorf, im Spiel davor war das Team mit dem gleichen Resultat Bitterfeld-Wolfen unterlegen. „Die Form- und Ergebniskurven gehen bei uns nach oben“, beurteilt Kerne­beck die Situation. Dies sei vor allem darin begründet, dass sich die emotionale Lage gebessert habe. „Im Training haben wir hingegen gar nicht viel verändert“, sagt der Coach. „Wir wissen aber, dass wir weiterhin im Vollsprint unterwegs sein müssen.“

Nach den beiden erfolgreichen Auftritten will der TV Baden nun gegen Mondorf unbedingt nachlegen. Allerdings trifft die Kerne­beck-Crew auf einen Gegner, der laut des Trainers sehr stabil spielt. „Mondorf ist eine gute Mannschaft“, lobt Kernebeck den kommenden Kontrahenten. Zuletzt holte der TuS gegen den Tabellenführer SV Lindow-Gransee beim 2:3 einen Punkt. Kernebeck: „Das muss man erst mal schaffen.“

Ohne Ausfälle kommt Baden auch gegen Mondorf nicht aus. Patrick Pfeffer und Balint Bencsik fehlen definitiv. Ob Libero Jan-Henrik Radeke zurückkehrt, nachdem er sich in Schüttorf an der Hand verletzt hat, klärt sich kurzfristig. „Jan hat sich das Gelenk gestaucht und in dieser Woche nicht trainiert“, so Kernebeck, der wieder auf Ersatz-Libero Simon Bischoff zurückgreifen kann, sollte es bei Radeke nicht reichen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+