Volleyball 2. Bundesliga TV Baden belohnt sich für eine starke Leistung

Der TV Baden hat beim FC Schüttorf 09 den ersten Sieg in diesem Jahr eingefahren. Die Mannschaft von Werner Kernebeck behielt in einem am Ende dramatischen Spiel im Tiebreak die Oberhand.
07.02.2021, 18:55
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
TV Baden belohnt sich für eine starke Leistung
Von Maurice Reding

Der TV Baden hat in der 2. Volleyball-Bundesliga den ersten Sieg dieses Jahres eingefahren. Die Mannschaft von Werner Kernebeck siegte beim FC Schüttorf 09 in einem am Ende dramatischen Spiel mit 3:2 (22:25, 25:20, 25:19, 17:25, 17:15).

Der TVB kam denkbar schlecht in den ersten Satz rein. Die ersten fünf Punkte gingen allesamt auf das Konto der Gastgeber. Zum Zeitpunkt der ersten technischen Auszeit lag die Kernebeck-Crew mit 2:8 zurück. Doch der TV Baden kämpfte sich in die Partie und verkürzte den Rückstand zwischenzeitlich bis auf zwei Punkte. Nach der zweiten technischen Auszeit ging zunächst nicht mehr viel bei den Badenern. Schüttorf zog mehr und mehr davon. Als die Gastgeber mit 24:19 schon kurz vor dem Satzgewinn standen, legten die Badener eine Drei-Punkte-Serie hin. Erst mit dem vierten Satzball schaffte Schüttorf die 1:0-Satzführung.

Im zweiten Satz agierte die Mannschaft von Werner Kernebeck von Beginn an hellwach. Dennoch mussten die Gäste einen Rückschlag verkraften. Libero Jan-Henrik Radeke verletzte sich bei einer Klärungsaktion und schied aus dem Spiel aus. Radekes Position übernahm fortan Simon Bischoff. Der TVB hielt das Spiel trotz des Ausfalls von Radeke offen und lag zur zweiten technischen Auszeit nur mit 15:16 zurück. Nach dieser Auszeit drehte die Kernebeck-Crew richtig auf und bog den Rückstand in eine Sechs-Punkte-Führung um (23:17). Diese ließ sich der TVB nicht mehr nehmen und entschied den Satz mit 25:20 für sich.

In Satz Nummer drei machte die Mannschaft von Werner Kernebeck da weiter, wo sie im vorigen Satz aufgehört hatte. Die Gäste legten eine Serie hin und führten zwischenzeitlich mit 12:4. Doch Schüttorf kämpfte sich zurück und war beim Stand von 10:13 wieder dran. Baden verteidigte den Vorsprung aber und lag zur zweiten technischen Auszeit mit 16:12 vorn. Im weiteren Lauf des Satzes vergrößerte der TVB den Vorsprung wieder und hatte beim Stand von 24:19 fünf Satzbälle. Die Kernebeck-Crew verwandelte direkt den ersten und drehte damit das Spiel.

Die Badener gingen mit reichlich Selbstvertrauen in den vierten Satz. In diesem verloren sie nach einer 4:1-Führung den Faden und lagen zur ersten technischen Auszeit mit 6:8 zurück. Es lief weiter nicht rund. Zur zweiten technischen Auszeit war der Rückstand auf sechs Punkte angewachsen. Schüttorf spielte den Satz schließlich souverän zu Ende und glich zum 2:2 aus. Im umkämpften Tiebreak behielt letztlich der TV Baden die Oberhand und sicherte sich mit dem zweiten Matchball den ersten Sieg dieses Jahres.

TV Baden: Moritz Wanke, Alexander Decker, Simon Bischoff, Nick Sörensen, Jannik Haats, Nils Mallon, Ole Seuberlich, Jan-Henrik Radeke, Jan Markiefka (n.e.), Benedikt Gerken, Björn Hagestedt, Artem Tscherwinski.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+