Sigi Brüns stellt Werke im ehemaligen Käsewerk in Etelsen aus

Von digitaler in analoge Welt

Langwedel-Etelsen. Drei Monate war die Ausstellung „Ateliers“ der Bremer Künstlerin Sigi Brüns kürzlich auf der Internetseite von dem Langwedeler Verein Kultur im Norden (Kuno) zu sehen gewesen. Aus der virtuellen Welt schaffen es die Kunstwerke nun auch für drei Tage in die analoge: Vom 5.
18.04.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von digitaler in analoge Welt
Von Marius Merle
Von digitaler in analoge Welt

Präsentierte bereits im vergangenen Jahr einen Teil ihrer Kunstwerke im früheren Etelser Käsewerk: die Bremer Künstlerin Sigi Brüns.

FOCKE STRANGMANN

Langwedel-Etelsen. Drei Monate war die Ausstellung „Ateliers“ der Bremer Künstlerin Sigi Brüns kürzlich auf der Internetseite von dem Langwedeler Verein Kultur im Norden (Kuno) zu sehen gewesen. Aus der virtuellen Welt schaffen es die Kunstwerke nun auch für drei Tage in die analoge: Vom 5. bis 7. Mai werden sie im ehemaligen Etelser Käsewerk präsentiert.

Auf www.kunoweb.de gab es insgesamt vier Ateliers zu sehen. Drei stellten die Arbeiten verschiedener Schaffensphasen der Künstlerin erstmalig ausführlich online vor. Das vierte Atelier zeigte erst einmal fast gar nichts. Es sollte nämlich offen sein für all die Arbeiten, die während der dreimonatigen Ausstellungszeit Woche für Woche das Licht der Welt erblicken würden. Und das war immer in Echtzeit im Internet zu verfolgen.

Die Werke der ersten drei Ateliers waren schon vor der Online-Ausstellung zu sehen – zuletzt im September 2016 eben in den Räumen des Käsewerks in Etelsen. Umgekehrt geschieht es nun am selben Ort mit den über sechzig Arbeiten des Online-Ateliers, die seit November entstanden sind. Die werden als digitale Prints, Siebdrucke und Malerei von Brüns nun erstmals im realen Raum gezeigt. Anlässlich dieser Ausstellung präsentiert Paul Kroker von Kuno den E-Katalog „Laboratorium“ mit einer reichhaltigen Auswahl von Arbeiten der Künstlerin. Das ganze Projekt als künstlerisches, kuratorisches und expositorisches Unterfangen ist laut Brüns und Kroker das Ergebnis einer überaus fruchtbaren Teamarbeit.

Die Vernissage am Freitag, 5. Mai, beginnt um 19 Uhr und wird musikalisch vom kolumbianischen Duo Yolanda Arias (Gesang) und Joaquin Buitrago (Gitarre) aus Bremen begleitet. Auch am Sonnabend und Sonntag öffnet die Ausstellung im Etelser Käsewerk noch einmal jeweils von 11 bis 18 Uhr die Pforten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+