Blaue Körner ausgestreut

Vierbeiner in der Vogelsiedlung vergiftet

Blaue Körner wurden von einem Unbekannten in der Vogelsiedlung in Achim ausgestreut. Ein Hund hatte die Körner aufgenommen und zeigte Vergiftungserscheinungen. Sein Zustand ist kritisch.
09.06.2020, 22:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Vierbeiner in der Vogelsiedlung vergiftet
Von Kai Purschke

Ein Hundehalter hat die Polizei Achim am Dienstagvormittag auf eine offenbar giftige Substanz aufmerksam gemacht, die ein unbekannter Täter in der Vogelsiedlung ausgestreut hatte. Der Hundebesitzer gab an, dass sein Vierbeiner die blauen Körner im Rotkelchenweg aufgenommen habe und daraufhin Vergiftungserscheinungen zeigte.

Das Tier musste in eine Tierklinik gebracht werden, der Zustand des Hundes ist kritisch. Ein Anwohner fegte die Körner auf und dämmte so die Gefahr für weitere Tiere ein. Zeugen, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0 42 02 / 99 60 bei der Polizei Achim zu melden.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+