Fußball A-Junioren Niedersachsenliga

Warnschuss für Verden/Brunsbrock

Der JFV Verden/Brunsbrock hat nun einen Rückschlag im Abstiegskampf kassiert. Die 0:3-Niederlage gegen Hildesheim war das Resultat einer schwachen Leistung.
06.05.2019, 15:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens

Einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt der A-Junioren-Niedersachsenliga hat der JFV Verden/Brunsbrock hinnehmen müssen. Auf eigenem Platz unterlag das Team nach schwacher Leistung dem VfV Borussia 06 Hildesheim mit 0:3 (0:2).

Die Gäste übten direkt viel Druck aus und entsprechend fiel früh der Treffer zum 0:1 (7.). In der Folgezeit war es vor allem JFV-Keeper Ole Brüns zu verdanken, dass es keine weiteren Gegentreffer hagelte. Zehn Minuten vor der Pause war aber auch Brüns machtlos: Nach einem Freistoß köpfte Florian Houck zum 0:2 ein (35.). In der Halbzeit fand Trainer Antonino Sansone deutliche Worte. Seine Mannschaft agierte nun bissiger, zur Wende sollte es dennoch nicht reichen. In Unterzahl – Felix Wolf saß eine Zeitstrafe wegen Meckerns ab – kassierten die Platzherren ein weiteres Gegentor zum 0:3-Endstand (79.). „Mit dieser Leistung können wir die Klasse nicht halten. Es war ein trauriger und schwacher Auftritt. Ich hoffe, die Jungs verstehen diesen Warnschuss und zeigen gegen Gifhorn eine Reaktion", forderte Antonino Sansone.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+