Zehn Freikarten für die Partie gegen Augsburg Werder Bremen lädt Achimer Asylbewerber ins Stadion ein

Achim·Bremen (yer). Die Vielzahl der Asylbewerber in Achim sind Fußballbegeisterte. So verwundert es nicht, dass der Andrang groß war, als der Fußballverein Werder Bremen der Stadt Achim zehn Tickets für das Bundesligaspiel gegen den FC Augsburg zur Verfügung stellte.
19.02.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Werder Bremen lädt Achimer Asylbewerber ins Stadion ein
Von Mareike Meyer

Die Vielzahl der Asylbewerber in Achim sind Fußballbegeisterte. So verwundert es nicht, dass der Andrang groß war, als der Fußballverein Werder Bremen der Stadt Achim zehn Tickets für das Bundesligaspiel gegen den FC Augsburg zur Verfügung stellte. Am Ende entschied das Los darüber, wer die Grün-Weißen live spielen sehen durfte.

Die zehn Asylbewerber, die unter anderem aus Syrien und Eritrea kommen, konnten im Weserstadion den 3:2-Sieg der Werderaner über die Augsburger feiern. Zuvor besuchten die zehn neuen Achimer Bürger noch die Bremer Innenstadt. Wie die Freiwilligenagentur und das Bürgerzentrum mitteilen, „gewannen die Grün-Weißen nicht nur drei Punkte, sondern auch zehn Fans aus unterschiedlichsten Teilen der Welt“.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+