Ortsunkundige Busfahrer „Wo wollt ihr hin und wo muss ich lang fahren?“

Auch am vierten Schultag in Folge ist es in Achim, Oyten und Ottersberg zu kuriosen, gefährlichen und abenteuerlichen Situationen bei der Schülerbeförderung gekommen.
08.08.2017, 17:23
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
„Wo wollt ihr hin und wo muss ich lang fahren?“
Von Kai Purschke

Achim/Oyten/Ottersberg. Die bisher missglückte Schülerbeförderung durch das Unternehmen Weser-Ems-Bus hat auch am Dienstag und somit den vierten Schultag in Folge für frustrierte und verärgerte Eltern sowie verunsicherte Kinder insbesondere im Nordkreis gesorgt. Wieder fielen einzelne Linien aus, Busse irrten durch die Straßen, fuhren zu spät oder falsche Haltestellen an. Wie berichtet, hatte das Unternehmen bereits angekündigt, dass es zu weiteren Problemen kommen werde. Was sich aber zum Teil in den Bussen und an den Haltestellen abspielt, ist nach Aussagen diverser Eltern und Schüler mit „abenteuerlich“ noch schön beschrieben.

So schilderte ein Vater aus Achim unserer Redaktion, dass der Busfahrer überhaupt nicht gewusst habe, welche Route er zu fahren hat. „Da ist er zu den Schülern nach hinten in den Bus gegangen und hat gefragt, wer überhaupt wo hin will und wo er dafür lang fahren muss.“. In anderen Fällen fuhren Busse offenbar einfach an Haltestellen vorbei, an denen wartende Kinder standen und dem Bus nur nachschauen konnten. Oder die Kleinen bekamen mit, wie Fahrer gerätselt haben, wo sie denn lang fahren müssen.

Wie Eltern unserer Redaktion via Facebook mitteilten, mussten Kinder zum Teil eine Stunde lang auf den Bus warten oder sie warteten generell vergeblich, weil gar kein Bus kam. Eine Leserin erklärte: „Die Hinfahrt aus unserem kleinen Dorf Narthauen zur IGS klappt super. Die Busfahrerin hat sich aber auch persönlich bei uns vorgestellt und hatte eine Liste dabei, wie viele Kinder wo und wann einsteigen. Dafür hapert es am Rückweg. Von der IGS Oyten Richtung Ottersberg fuhr zwei Tage nix.“ Und wer seinen Kindern bisher beigebracht hat, nicht bei Fremden ins Auto zu steigen, konnte sich offenbar auch nur die Haare raufen: An der Haltestelle Mittelweg soll statt eines Linienbusses ein blauer VW-Bus mit Hamburger Kennzeichen gefahren sein. „Der Fahrer sprach die Kinder dort an, er wäre von der Busgesellschaft und würde zur Grundschule Baden fahren, da der richtige Bus nicht fahren würde“, sagt eine Mutter. In einem anderen Fall hatte der Fahrer wohl Badenermoor und Bassen verwechselt.

Die Situation wird von vielen Eltern als problematisch und belastend beschrieben, weil sie zum einen ungewiss ist, zum anderen müssen die Eltern nun selbst organisieren, wie ihre Kinder zur Schule und zurückkommen. Dabei wird von Müttern und Vätern angeführt, dass nicht alle ein Auto zur Verfügung haben oder die Kinder ein Handy, mit dem sie ihre Eltern über ihren Verbleib informieren könnten.

Weser-Ems-Bus, ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn, hatte am Dienstagmorgen auf der Homepage versprochen: „Wir setzen alles daran, schnellstmöglich die entstandenen Probleme zu lösen.“ Am Mittag dann räumte das Unternehmen das Problem ein, dass nicht nur ein Subunternehmer abgesprungen sei (wir berichteten), sondern erstmals auch, dass „wir zum Schulstart nicht für alle geplanten Fahrten ausreichend ortskundiges Fahrpersonal zur Verfügung hatten“.
Als neuer Partner in der Region – Weser-Ems-Bus bedient das sogenannte Linienbündel Verden-Nord nun seit dem 1. August – bedauere das Unternehmen „unser eingeschränktes und unzuverlässiges Angebot sehr“. Aber: „Leider rechnen wir auch in den nächsten Wochen mit vereinzelten Fahrtenausfällen und Verspätungen.“

Kunden könnten sich unter der Telefon 04 21 / 30 89 70 informieren, auch über einzelne Linien. Durch einen Busausfall entstandene Kosten für eine Taxifahrt oder eine private Beförderung können beim Kundendialog von Weser-Ems Bus eingereicht werden (DB Regio AG Kundendialog, Ernst-August-Platz 10, 30159 Hannover).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+