Handball-Landesliga

Zwei Begegnungen binnen 72 Stunden

Die SG Arbergen-Mahndorf gastiert am Donnerstag bei der SG Achim/Baden II. Bereits drei Tage später geht der Ligabetrieb für die Achimer mit einem Auswärtsspiel gegen die HSG Stuhr weiter.
15.01.2020, 11:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt
Zwei Begegnungen binnen 72 Stunden

Marico Dumke wird Achim gegen Arbergen fehlen.

Björn Hake

Für die SG Achim/Baden II beginnt das neue Jahr mit einem straffen Programm. Nach dem Erfolg bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen II warten nun binnen 72 Stunden zwei Spiele auf den von Florian Schacht trainierten Tabellenvierten. Zunächst geht es an diesem Donnerstag in der Lahofhalle gegen die SG Arbergen-Mahndorf, am Sonntag folgt das Match bei der HSG Stuhr. Im Nachholspiel gegen den Aufsteiger aus Bremen rechnet Schacht mit einem engem Spiel. „Wir müssen abwarten mit welcher Truppe Arbergen kommt. Sind die beiden Zwei-Meter-Männer Derk Marien und Malte Thalmann dabei, dann müssen wir die Abwehr auseinanderspielen“, erläutert der Coach der SG. Bis auf den privat verhinderten Kevin Albers steht Schacht der gleiche Kader zur Verfügung wie beim Sieg in Schwanewede. Fehlen wird erneut Rückraumschütze Marico Dumke (Skiurlaub). Die unter Trainer Thomas Panitz mit 10:2 Punkten in die Saison gestartete SG Arbergen-Mahndorf hat vor Weihnachten den Kontakt zur Tabellenspitze verloren. Als Sechster des Klassements haben die Gäste derzeit drei Minuszähler mehr auf dem Konto als Achims Zweitvertretung.

Anpfiff: Donnerstag um 20.30 Uhr in Baden

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+