Bauprojekt in Blender

Pferdekrematorium genehmigt

Grünes Licht für das geplante Pferdekrematorium in Blender: Der Firma „dank & treu“ aus Schwäbisch Hall liegt nun die Baugenehmigung für das Projekt vor.
06.05.2019, 15:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Pferdekrematorium genehmigt
Von Onno Kutscher
Pferdekrematorium genehmigt

Baugleich wie das Pferdekrematorium in Schwäbisch Hall (Foto) soll auch das Gebäude in Blender aussehen.

Michael Schultz

Die Gemeinde Blender bekommt ein Pferdekrematorium, das steht nun fest. Wie Sandra Lutz, Geschäftsführerin der Firma "dank & treu" aus Schwäbisch Hall am Montag bestätigte, würde die vorläufige Baugenehmigung durch das Gewerbeaufsichtsamtes Lüneburg jetzt vorliegen. "Die offizielle Genehmigung bekommen wir in den nächsten Tagen", sagte sie. Bereits Ende Mai soll der erste Spatenstich gesetzt werden. In der Gemeinde entsteht somit das zweite Pferdekrematorium deutschlandweit. Das Ehepaar Sandra und Jochen Lutz betreibt ein solches Krematorium bereits in Schwäbisch Hall.

Das Projekt ist in der Bevölkerung nicht ganz unumstritten. Im November 2018 waren rund 100 Besucher zu einer Infoveranstaltung ins Schützenhaus Holtum-Marsch gekommen. Die Stimmung war seinerzeit durchaus aufgeheizt. Zuletzt trafen die Verantwortlichen des Projektes und die Kritiker beim Erörterungstermin im Verdener Kreishaus aufeinander (wir berichteten). Hier war von Gegenwind kaum noch etwas zu sehen oder zu hören. Zwar war von 29 Bürgerinnen und Bürgern eine Sammelaufwendung eingereicht worden, zu einem Scheitern des Projektes hat das aber nicht geführt. Insgesamt rund 2,2 Millionen Euro investiert das Ehepaar in den Standort im Gewerbegebiet in dem Ortsteil Holtum-Marsch.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+