Reiten

Bedeutender Erfolg für Harm Lahde

Das belgische Lanaken ist für Harm Lahde ein Ort des Erfolges. Denn bei der WM der jungen Springpferde gewann er mit der Stute Just a Dream den Titel.
27.09.2021, 10:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sina Stahlsmeier

Im belgischen Lanaken fand am vergangenen Wochenenden die Weltmeisterschaft der Jungen Springpferde statt. Im Rahmen der FEI WBFSH Jumping World Breeding Championships for Young Horses wurden die besten Springpferde im Alter von fünf, sechs und sieben Jahren gesucht. Der für das Gestüt Eichenhain reitende Harm Lahde aus Varste hatte gleich mehrere Eisen im Feuer.

Mit der Stute Just a Dream von Zirocco Blue mal Carano gelang ihm bei den Siebenjährigen der wohl bedeutendste Erfolg in seiner bisherigen Karriere: Das Paar holte sich mit einer schnellen und fehlerfreien Runde im Stechen den Weltmeistertitel. Nach den ersten beiden Qualifikationen hatte wohl keiner der Anwesenden die Schimmelstute aus der Zucht von Familie Nooren auf dem Zettel. Beide Wertungsprüfungen gingen für Lahde mit einer Platzierung im Mittelfeld aus. Im Finale wuchs die schöne Schimmelstute dann über sich hinaus und trug ihren Reiter zu einem Sieg mit knapp drei Sekunden Vorsprung zu seinem Konkurrenten Gilles Thomas.

In Lanaken ging auch Oliver Ross mit Otto de La Roche bei den Fünfjährigen an den Start. Der Hannoveraner-Wallach von Orlando mal Check In aus der Zucht und im Besitz von Elke und Claudia Tegtmeyer zeigte tolle Runden in den beiden Wertungsprüfungen für das Finale. Die erste Prüfung beendete das Paar auf Rang zwölf ohne Fehler. Im Finale musste der 52-jährige Ross dann aber aufgeben und schied aus.

Alexa Stais ging gleich mit mehreren Pferden bei den Sechsjährigen an den Start. Mit dem Salz der Erde-Nachkommen Sohn der Erde aus einer Contender-Mutter sicherte sie sich im Finale den achten Platz nach einer schnellen, fehlerfreien Runde.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+