Gemeinderat Dörverden bekommt stellvertretende Ortsvorsteher

In den fünf größten Ortschaften des Aller-Weser-Dreiecks gibt es bald stellvertretende Ortsvorsteher. Die monatliche Aufwandsentschädigung liegt bei 25 Euro.
22.12.2021, 16:39
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Dörverden bekommt stellvertretende Ortsvorsteher
Von Jörn Dirk Zweibrock

Zum 1. März bekommen die Dörverdener Ortsvorsteher Jürgen Stahmann (Dörverden), Hein-Dieter Precht (Stedorf), Manfred Englisch (Barme), Michael Kappel (Westen) und Doris Köhler (Hülsen) Stellvertreter. Das Vorschlagsrecht liegt bei der Partei, die bei der Kommunalwahl die meisten Stimmen in den jeweiligen Ortschaften auf sich vereint hat. Das hat der Dörverdener Gemeinderat am Donnerstagabend mehrheitlich beschlossen. Die Gruppe Grüne und Linke sowie die SPD-Fraktion sind mit ihrem Änderungsantrag, der das Vorschlagsrecht bei der Partei mit den zweitmeisten Stimmen sah, dementsprechend gescheitert. Das Votum zieht eine Änderung der Hauptsatzung sowie eine Anpassung der Aufwandsentschädigungssatzung nach sich.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren