Fußball-Bezirksliga Nach Spielwertung für den SVV Hülsen herrscht Frust auf allen Seiten

Eine faire Lösung schien naheliegend – doch am Ende machten die Regularien und der Zeitdruck einen Strich durch die Rechnung. Nun wird viel diskutiert, obwohl sich alle einig sind: Es ist maximal blöd gelaufen.
16.03.2022, 16:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Nach Spielwertung für den SVV Hülsen herrscht Frust auf allen Seiten
Von Tobias Dohr

Die kampflose Spielwertung für den SV Vorwärts Hülsen sorgt auch im Nachgang für viele Diskussionen – und fast ebenso viel Frust bei den beteiligten Vereinen. Der Fußball-Bezirksligist hatte seine Heimpartie am Sonntag gegen die TuSG Ritterhude nicht ausgetragen. Der Grund: Bei dem Team aus dem Kreis Osterholz herrschte ein akuter Personalmangel. Bereits am Freitagvormittag hatte TuSG-Coach Richard Sass Staffelleiterin Claudia von Kiedrowski informiert. „Statt zwölf Spieler standen nur noch neun zur Verfügung“, erklärte der Coach. „Und da unsere zweite und dritte Mannschaft zeitgleich im Einsatz waren, hätten wir auch von dort keine weiteren Hilfen mehr kriegen können. Ich habe sie regelrecht angebettelt“, verrät Richard Sass.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren