Fußball-Bezirksliga

Hülsen bleibt weiter ungeschlagen

Der SV Vorwärts Hülsen hat die Partie gegen den VfL Visselhövede knapp für sich entschieden und ist damit die einzig noch ungeschlagene Mannschaft in der zweiten Staffel der Bezirksliga.
04.10.2020, 19:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens

Dank eines 2:1 (1:1)-Erfolgs im Topspiel gegen den VfL Visselhövede ist der SV Vorwärts Hülsen nun die einzig noch ungeschlagene Mannschaft in der zweiten Staffel der Fußball-Bezirksliga. Der Sieg hing kurz vor Schluss am seidenen Faden, als ein Schuss der personell dezimierten Gäste – sie spielten nach einer Roten Karte seit der 74. Minute in Unterzahl – an die Latte klatschte. „Das wäre bitter gewesen. Aber bei uns war es wie so oft im Fußball: Gegen zehn Mann machst du automatisch einen Schritt weniger. Insgesamt war es aber wieder eine ordentliche Vorstellung“, erklärte Hülsens Trainer Jan Twietmeyer.

Sein Team begann stark, belohnte sich aber erst nach 29 Spielminuten mit dem Führungstreffer. Kapitän Marcel Meyer zog von der linken Seite nach innen, fasste sich ein Herz und jagte den Ball sehenswert ins rechte Eck. Durch einen Lapsus in der Hülsener Defensive kamen die Gäste in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum Ausgleich. Torhüter Andre Mielmann und Innenverteidiger Manuel Schulz waren sich nicht einig, sodass Finn Vollmer dazwischen spritzte und zum 1:1 einschob. Den Gastgebern gelang es dann aber, sich vom Schock des Ausgleichs zu erholen. Nach einer Kombination über Tjare Müller und Amer Özer drückte Florian Funke den Ball zum 2:1 über die Linie (59.). „Florian hat sich mit dem Treffer für eine ganz starke Leistung belohnt“, hob Trainer Jan Twietmeyer den Schützen des Siegtreffers aus dem Kollektiv hervor.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+