Fußball-Bezirksliga

Hülsen verpasst den Sieg spät

Bis zum Schluss hatte der SV Vorwärts Hülsen den Sieg gegen den FC Hambergen in der eigenen Hand. Doch ein verschossener Elfmeter sollte dieses Vorhaben zunichte machen.
18.10.2020, 19:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hülsen verpasst den Sieg spät
Von Maurice Reding

Der SV Vorwärts Hülsen hat im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga einen Sieg verpasst. Gegen den FC Hambergen kam die Elf von Jan Twietmeyer zu einem 1:1 (0:1). Dabei lag der Dreier auf dem Silbertablett serviert, doch Marcel Meyer scheiterte in der Nachspielzeit mit einem Strafstoß. Jan Twietmeyer wusste deshalb zunächst nicht genau, wie er das Unentschieden einordnen sollte. „Ohne den Elfmeter hätte ich gesagt, dass der Punkt in Ordnung ist. Durch den verschossenen Elfer fühlt es sich komisch an“, sagte der Hülser Coach nach dem Schlusspfiff.

Seine Mannschaft musste lange Zeit einem Rückstand hinterherlaufen. Keno Liebschner hatte die Gäste aus dem Landkreis Osterholz in der 26. Minute in Führung gebracht. „In der ersten Halbzeit hat es Hambergen gut gemacht“, erkannte Twietmeyer an, der in den zweiten 45 Minuten einen dominanten Auftritt seiner Mannschaft sah. Rafael Franco scheiterte zunächst freistehend am gegnerischen Keeper. Doch Sean-Ramires Al-Kaledi belohnte die Gastgeber nach einem Freistoß mit dem verdienten Ausgleich (76.). Hülsen wollte nun mehr und drängte auf das zweite Tor. Dieses sollte jedoch nicht mehr fallen. Durch das Unentschieden bleiben die Hülser auch nach ihrem sechsten Spiel in dieser Saison ungeschlagen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+