Fußball-Bezirksliga

Mehr Alternativen vorhanden

Beim SV Vorwärts Hülsen kehrt Spielertrainer Sebastian Koltonowski. Der erfahrene Mittelfeldspieler fährt mit seinem Team zum SV Pennigbüttel.
15.11.2019, 12:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens

Bezirksliga Lüneburg 3: Vor keinem einfachen Auswärtsspiel stehen die Bezirksliga-Fußballer des SV Vorwärts Hülsen. Die Reise führt zum SV Pennigbüttel, wo man auf eine Mannschaft trifft, die in dieser Saison wie schon in den Vorjahren auf eine stabile Defensive zurückgreift. „In Pennigbüttel ist es nie einfach zu spielen. Sie stehen sehr kompakt, haben jedoch eher Probleme im Offensivspiel“, weiß SVV-Trainer Jan Twietmeyer, dem an diesem Spieltag wieder mehr Alternativen zur Verfügung stehen: So kehren Sebastian Koltonowski und Benjamin Bauer in den Kader zurück. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem erkrankten Felix Wolf. „Sein Ausfall wäre bitter. Er hat zuletzt gezeigt, dass er viel Potenzial hat. Doch egal, wer letztlich auf dem Platz steht. Ich erwarte eine Reaktion auf das schwache Spiel der Vorwoche“, fordert Jan Twietmeyer.

Anpfiff: Sonntag um 14 Uhr in Osterholz-Scharmbeck

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+