Fußball Bezirksliga Özer wechselt von Verden nach Hülsen

Der SV Vorwärts Hülsen empfängt am Mittwochabend den FC Hambergen und benötigt noch einen Zähler, um den Klassenerhalt perfekt zu machen. Zudem wurde beim SVV Muhamed Özer als Zugang präsentiert.
28.05.2019, 12:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Özer wechselt von Verden nach Hülsen
Von Patrick Hilmes

Hülsen. Jan Twietmeyer ist derzeit fleißig und erfolgreich bei der Arbeit. Der Teammanager kümmert sich um den Kader des Fußball-Bezirksligisten SV Vorwärts Hülsen und kann beinahe täglich einen weiteren Zugang für die neue Saison vermelden. Diesmal ist es Muhamed Özer, der vom FC Verden 04 kommt.

„Wir haben früher zusammengespielt und er wollte jetzt in Verden kürzertreten. Der Aufwand in der Landesliga mit den weiten Auswärtsfahrten und dreimal die Woche Training wurde ihm zu viel. Da habe ich ihm gesagt, er soll doch zu uns kommen. Und so nahm es dann seinen Lauf“, erzählt Twietmeyer. Die finale Entscheidung fiel nun nach dem sicheren Klassenerhalt des FCV. In Zukunft soll Özer auf der Acht oder Zehn die Zügel im Hülsener Mittelfeld halten. „Er ist ein spielstarker und lauffreudiger Spieler, der uns mit seiner Qualität ein ordentliches Stück weiterhilft“, freut sich Twietmeyer auf den 26-Jährigen. Damit hat der SVV nach vier jungen Spielern, nun auch einen erfahrenen verpflichten können.

In welcher Liga Özer in der nächsten Saison auflaufen wird, das ist allerdings noch mit einem kleinen Fragezeichen versehen. Denn Hülsen benötigt aus zwei Spielen noch einen Punkt, um sicher für die Bezirksliga planen zu können. Die erste Chance bietet sich am Mittwochabend im Heimspiel gegen den FC Hambergen (Anpfiff: 19.15 Uhr). „Ich hoffe, Hambergen geht nun etwas vom Gas runter“, sagt Twietmeyer mit Blick auf die verpasste Meisterschaft des FCH.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+