Führungswechsel

Neue Leiterin im Kindergarten Emtinghausen

Der Kindergarten Emtinghausen hat eine neue Leiterin: Donia-Luisa Remer folgt auf Paula Fröhlich.
30.01.2020, 16:25
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Neue Leiterin im Kindergarten Emtinghausen
Von Jürgen Juschkat
Neue Leiterin im Kindergarten Emtinghausen

Führungswechsel im Kindergarten Emtinghausen: Donia-Luisa Remer (links) folgt auf und Paula Fröhlich.

Björn Hake

Nahtloser Übergang im kommunalen Kindergarten in Emtinghausen: Während Paula Fröhlich nach mehr als 25 Jahren feierlich in den Ruhestand verabschiedet wurde, stand ihr mit Donia-Luisa Remer bereits die Nachfolgerin zur Seite und brachte ihr am Mittwoch zur Verabschiedung Geschenke und Blumen in den Nachbarraum. „Die Arbeit im pädagogischen Bereich hat mir viel Freude bereitet, weil sie Ideenreichtum und stetige Veränderungen erfordert. Die Kinder fordern einen heraus mit ihrer Neugierde, Spielfreude und Abenteuerlust“, erklärte die scheidende Leiterin, die nunmehr in den Ruhestand und damit in eine andere Lebensphase wechselt.

„Ich werde zum Fußball gehen, obwohl das bei den derzeitigen Werder-Spielen Nerven kostet. Reisen stehen auf dem Programm und natürlich sportliche Aktivitäten, um mich fit zu halten. Außerdem möchte ich Zeit mit meiner tollen Familie und meinen Freunden verbringen“, blickte Paula Fröhlich voraus. Seit Ende August 1994 hat sie den Kindergarten in Emtinghausen geleitet und war auch als Gruppenerzieherin angestellt. Die scheidende Leiterin gab ein Versprechen ab: „Ich werde gerne mal wieder herkommen, bin dann aber nur zu Besuch da.“

Groß war am Mittwochnachmittag der Personenkreis derjenigen, die Paula Fröhlich in den Ruhestand verabschieden wollten. Samtgemeindebürgermeister Harald Hesse überreichte Blumen und einen Gutschein für einen Besuch im Café. „Wir hören immer wieder gern, dass es im Kindergarten gut läuft. Ich bin froh und glücklich, dass es keine Vakanz gibt“, sagte er.

Emtinghausens Bürgermeister Gerold Bremer sprach die mehr als 25 Jahre an, in denen die künftige Rentnerin den Kindergarten geleitet hatte. „Schade, dass diese nun zu Ende sind. Wir haben uns wunderbar verstanden und ergänzt“, blickte er zurück. „Ich habe eine Tochter dabeigehabt, die jetzt 25 ist“, fügte er zufrieden an. Schokolade und einen Gutschein für das Weyher Theater bildeten sein Abschiedsgeschenk.

Die Mitarbeiterinnen – es waren auch Abordnungen der anderen kommunalen Kindergärten der Samtgemeinde gekommen – zündeten Wunderkerzen an und überreichten durch Maren Schrader ein Geschenk mit einer Schatzsuche. Die Kinder selbst hatten mit ihren Eltern schon vorher der Kindergärtnerin Tschüss gesagt.

Gerold Bremer blickte aber auch zurück auf die Ratsentscheidung für eine geeignete Nachfolgerin. „Als sie zwei Sätze gesagt hatte, da wussten wir, dass wir sie nehmen“, verriet der Bürgermeister und dachte dabei ans Vorstellungsgespräch der 33-jährigen Donia-Luisa Remer. „Mir macht es sehr, sehr viel Freude, mit Menschen und besonders mit Kindern zu arbeiten - deren Entwicklung zu fördern, zu begleiten und zu beobachten“, gab die staatlich anerkannte Erzieherin, die ein Studium für „Fachbezogene Bildungswissenschaften“ absolviert hat, einen Einblick in ihre Einstellung zum Beruf. Sie war schon in Riede als Erzieherin tätig, danach als solche und als Sprachförderkraft bei der Lebenshilfe in Thedinghausen. Während dieser Zeit absolvierte sie erfolgreich eine anderthalbjährige Weiterbildung zur Fachwirtin in Kinder-Tageseinrichtungen.

In Emtinghausen wird sich Donia-Luisa Remer hauptsächlich um die Leitung kümmern, aber notfalls auch die Vertretung in der Gruppe übernehmen. Der Aufgabenbereich, den Paula Fröhlich ausfüllte, wurde gesplittet. Neben der neuen Leiterin stellte die Gemeinde Maren Bolte als Erzieherin ein.

Der Kindergarten Emtinghausen, in dem Mädchen und Jungen betreut werden, besteht aus zwei Regelgruppen. Die eine umfasst 21, die andere 25 Kinder. Jeweils sind zwei Fachkräfte im Einsatz. Die fachliche Betreuung der Kleinen erfolgt wochentags von 7.30 bis 14 Uhr.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+