Leichtathletik Bronzemedaille für Siedlitzki

Christian Siedlitzki hat bei der Multievent-Europameisterschaft im Aquathlon die Bronzemedaille geholt. Der Wettkampf stellte dabei eine Herausforderung dar.
05.07.2019, 16:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bronzemedaille für Siedlitzki
Von Maurice Reding

Christian Siedlitzki ist weiterhin in guter Form. Fünf Tage nach seiner Silbermedaille im Duathlon-Sprint holte der Triathlet bei der Multievent-Europameisterschaft im Aquathlon im rumänischen Targu Mures Bronze. Dieser Wettbewerb besteht aus zwei Disziplinen – und zwar ein Kilometer Schwimmen und fünf Kilometer Laufen. Das Schwimmen stellte laut Siedlitzki eine Herausforderung dar, da die nicht so optimale Wasserqualität bei vielen Athleten zu Hautausschlägen geführt habe. Der in Armsen lebende Österreicher kämpfte sich aber durch und wechselte in einer Zeit von 15:50 Minuten als Fünfter zum Fünf-Kilometer-Lauf.

Trotz schwerer Beine holte Siedlitzki Meter für Meter auf und zog in der dritten von vier Runden am zu diesem Zeitpunkt Viertplatzierten vorbei. Kurz vor dem Ziel überholte Siedlitzki noch einen Läufer und schob sich damit auf den dritten Rang vor. „Dass es gleich zwei Medaillen bei der EM werden, macht mich fassungslos und glücklich. Jetzt erstmal werde ich die Zeit genießen und meinem Körper die nötige Regeneration geben“, freute sich der Triathlet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+