Duathlon-EM Der Medaillen-Wunsch

Christian Siedlitzki startet am Sonnabend bei der EM in Rumänien im Duathlon und wenige Tage später im Aquathlon. In beiden Wettbewerben gehört er zum erweiterten Favoritenkreis und kämpft um Medaillen.
27.06.2019, 17:23
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Es wird ernst für den Triathleten Christian Siedlitzki: Seit Mittwoch weilt der in Armsen lebende Österreicher in Rumänien, wo die Multievent-Europameisterschaft im siebenbürgischen Targu Mures stattfindet. Dort werden am Sonnabend, 29. Juni, bei den Profis und den Altersklassen zum ersten Mal die Europameister in den Disziplinen Duathlon, Cross-Duathlon, Cross-Triathlon, Aquathlon sowie Aquabike gesucht.

Siedlitzki gehört beim Duathlon zum erweiterten Favoritenkreis und will im Kampf um die Medaillen unbedingt ein Wörtchen mitreden. „Es wird eine Herausforderung für mich werden. Es ist ein sehr schneller Stadtkurs. Wichtig werden die ersten fünf Kilometer beim Laufen sein, damit man das richtige Paket beim Radfahren erwischt, da Windschattenfahren erlaubt ist. Die Tagesform wird entscheidend sein“.

Zu Beginn werden die Athleten vier Runden auf einem 1,25 Kilometer langen Rundkurs im Stadtzentrum absolvieren, bevor es beim Radfahren auf die fünf Kilometer lange Wendepunktstrecke geht, die ebenfalls viermal bewältigt werden muss. Siedlitzki hat Respekt vor dem Profil der Strecke: „Eine sechs bis acht prozentige Steigung wird das Kriterium auf dieser Strecke sein.“ Abschließend werden nochmals zwei Runden gelaufen.

Die Konkurrenz im Kampf um die Medaillen ist groß. „Ich werde mich wie immer mit einem großen Kontingent an Teilnehmern aus Großbritannien duellieren müssen“, betont Siedlitzki. Als stärksten Konkurrenten schätzt er jedoch den Spanier David Serra Termens ein, der bei der Weltmeisterschaft in Pontevedra vor Siedlitzki den zweiten Platz belegte. Ein paar Tage später startet der Armsener beim Aquathlon und gehört auch dort zu den Medaillen-Kandidaten. Beim Aquathlon werden zuerst 1000 Meter geschwommen, bevor ein 1,25 Kilometer langer Rundkurs viermal läuferisch absolviert werden muss.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+