Rübenmarkt Kirchlinteln Die fünfte Jahreszeit beginnt

Im Heideörtchen steigt mit ganz viel Tamtam die insgesamt 359. Auflage des bunten Herbstspektakels. Maskottchen ist der mit der Kettensäge geschnitzte Röbenmarkt-Mann.
27.09.2019, 11:02
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Die fünfte Jahreszeit beginnt
Von Jörn Dirk Zweibrock

Der Röbenmarkt-Mann ist das Maskottchen des herbstlichen Spektakels in der Heidegemeinde. Die Frau mit der Kettensäge, Ragna Reusch aus Ahausen, hat dem Mann mit der Pingel im vergangenen Jahr ein Denkmal auf dem Kirchlintler Scharnhusenplatz gesetzt. Seitdem wirbt der blau-rote Pingelheini das ganze Jahr über im Herzen von Kirchlinteln für die beiden tollen Tage rund um den Lintler Krug.

Der Markt wird an diesem Freitagabend, 27. September, ab 19 Uhr mit dem traditionellen Laternenumzug eingeläutet, musikalisch unterstützt wie immer von den stimmgewaltigen Mitgliedern der Vielharmonie. Im Anschluss daran tut es Kirchlintelns Bürgermeister Wolfgang Rodewald seinem Münchner Amtskollegen Dieter Reiter gleich und sticht das Freibierfass an. Ob der Kirchlintler Verwaltungschef dafür mehr Anschläge benötigt als sein bayerisches Pendant beim Oktoberfest, wird sich also zeigen.

Die Marktmeister wissen jedenfalls, dass der Rübenmarkt der ideale Treffpunkt zum Klönen ist, gerade für diejenigen, die sich länger nicht gesehen haben und mit Beginn der dunklen Jahreszeit schnell wieder auf dem heimischen Sofa versacken. Schnäppchenjäger kommen erfahrungsgemäß am zweiten Markttag, 28. September, voll auf ihre Kosten. Die Flohmarktstände werden ab 7 Uhr aufgebaut, außerdem wird in der Schützenhalle ein großes Frühstück für alle Frühaufsteher serviert. Nach Herzenslust gehökert werden darf dann eine Stunde später.

Gesellschaftlicher Höhepunkt der fünften Jahreszeit in der Heidegemeinde ist ohne Frage das beliebte plattdeutsche Katerfrühstück im Festzelt. Die beiden „Markt-Urgesteine“ Dörte Wöbse-Hogrefe und Fred Martens ziehen die Lokalprominenz dabei wieder herrlich durch den Kakao. Zur Seite stehen ihnen Tjorben Wöbse und Luan Becker als Jung-Marktmeister. „Wer zu uns zum Frühstück kommt, muss schon von Natur aus eine gehörige Portion Humor mitbringen“, versichern die schlagfertigen Marktmeister. Ihre frisch gepletteten Hemden warten bereits Tage zuvor im heimischen Schrank auf ihren großen Einsatz.

Das Daverdener Blasorchester sorgt mit seinen zünftigen Klängen dafür, dass die feuchtfröhliche Stimmung im Festzelt schnell den Siedepunkt erreicht. Und worin unterscheidet sich der Rübenmarkt nun von anderen Märkten in der Region? „Der Rübenmarkt hat noch kein Volksfest-Niveau, ist klein aber fein. Genau das ist das Geheimnis", wissen die Marktmeister um den ganz besonderen Charme der fünften Jahreszeit im Kernort.

Etwas besinnlicher geht es dann bei der Andacht mit Kirchlintelns Pastorin Merle Oswich im Krugsaal (14.30 Uhr) zu. Woanders wird Bingo gespielt, in Kirchlinteln versuchen die Teilnehmer der Kaffeetafel dagegen beim Rübezahl-Spiel ihr Glück. Weil das beim 358. Rübenmarkt im vergangenen Jahr so gut beim Publikum angekommen ist, gibt es verständlicherweise eine Wiederholung in 2019.

Auf der Marktmeile rund um den Krug können die Besucher nachmittags in Seelenruhe stöbern, zum Beispiel beim Gemüseverkauf vom Leiterwagen oder am Stand des Seilers. Damit sich die Lütten nicht langweilen, stehen ein historisches Karussell und ein Bungee-Jumper sowie riesige Wasserbälle parat. Technikfüchse können hingegen genauestens die Fahrzeuge der Feuerwehr vor dem Krug inspizieren. Das Unterhaltungsprogramm für die Kids baldowern im Vorfeld wie immer die beiden Mini-Marktmeister aus.

Der 359. Rübenmarkt klingt mit der Disco im Festzelt aus. Ein DJ-Team aus Völkersen heizt den Marktgängern mit der richtigen „Mucke“ ein, bis die Socken qualmen. Wer anschließend den mit der Kettensäge geschnitzten Röbenmarkt-Mann doppelt sieht, hat eindeutig zu tief ins Glas geschaut.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+