Jugendfußball

Schmerzhafte Pleite für JFV Verden/Brunsbrock

Die U19 des JFV Verden/Brunsbrock hat in der Niedersachsenliga eine bittere Niederlage kassiert.
28.09.2020, 14:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens

Eine schmerzhafte Niederlage haben die U19-Fußballer des JFV Verden/Brunsbrock kassiert. Beim JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Bargstedt/Harsefeld/Heeslingen gab es ein 0:2 (0:1). Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Gäste die Initiative, erspielten sich einige hochkarätige Chancen, blieben aber ohne Torerfolg. In der eigenen Drangphase kassierten sie das Gegentor zum 0:1 durch einen verwandelten Foulelfmeter (17.). „Wir haben wirklich eine gute erste Halbzeit gespielt. Leider schaffen wir es nicht, uns zu belohnen, denn eigentlich müssen wir sicher 3:1 führen“, erklärte Gäste-Trainer Justin Perschon.

Sein Team sah sich nach dem Wechsel zunächst einer Überlegenheit der Gastgeber ausgesetzt. Mehrfach zeichnete sich Torhüter Thorben Bruns aus. In der Schlussphase drückte der JFV Verden/Brunsbrock mit Macht auf den Ausgleich, wurde dann jedoch durch das 0:2 in der letzten Sekunde des Spiels kalt erwischt. „Nun müssen wir die Jungs schnell wieder aufbauen, um mit Mut ins nächste Spiel zu gehen. Dort wollen wir uns die ersten, längst überfälligen Punkte holen“, zeigt sich Justin Perschon kämpferisch.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+