Tischtennis-Bezirksoberliga Damen

Holtum bezwingt Ligazweiten

Die Tischtennis-Damen des TSV Holtum (Geest) haben ihren eher schwächeren Saisonstart in der Bezirksoberliga endgültig korrigiert und den Tabellenzweiten ATSV Sebaldsbrück mit 8:4 bezwungen.
03.12.2019, 15:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens

Kirchlinteln. Nach einem eher schwächeren Saisonstart ist den Tischtennis-Damen des TSV Holtum (Geest) nun der dritte Sieg in Folge gelungen. Durch das 8:4 im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten ATSV Sebaldsbrück ist das Team in der Bezirksoberliga nun endgültig gefestigt.

Für die privat verhinderte Ulrike Berger sprang abermals Heike Wahlers ein, die an der Seite von Sabine Thies im Doppel ein hartes Stück Arbeit zu verrichten hatte. Gegen das eingespielte Duo der Gäste gelang am Ende ein Erfolg in fünf Sätzen. Christiane Kuhnt und Andrea Wahlers fanden hingegen nicht so recht ins Spiel und unterlagen in vier Sätzen. Im ersten Einzel des Tages hatte Heike Wahlers mit dem jungen Talent Johanna Abbes nur wenige Probleme, während sich Sabine Thies bei ihrem Fünfsatzerfolg mächtig strecken musste. Gegen die an diesem Tag gut aufgelegte Wiebke Schräder fand Christiane Kuhnt keine Mittel. Besser machte es Andrea Wahlers, die in vier Sätzen gewann und die zwischenzeitliche 4:2-Führung herstellte.

Heike Wahlers erhöhte durch einen Dreisatzsieg im Spitzenspiel auf 5:2. Nach den Niederlagen von Sabine Thies und Andrea Wahlers beim gleichzeitigen 3:0-Erfolg von Christiane Kuhnt war das Punktspiel weiterhin offen. Etwas überraschend behauptete sich Kuhnt anschließend gegen Sebaldsbrücks Nummer eins. Alles klar machte schließlich Heike Wahlersmit einem 3:1 gegen Britta Lilkendey. „Es war ein hartes Stück Arbeit. Sebaldsbrück steht nicht umsonst so weit oben“, freute sich Mannschaftsführerin Kuhnt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+