Regionalhistorie In der Erinnerung lebt er weiter

Auch nach seinem Tod lebt Harm Schmidt in den Herzen seiner Mitstreiter von der Zeitgeschichtlichen Werkstatt weiter. Sie sichten nun seinen Nachlass.
17.02.2022, 12:36
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
In der Erinnerung lebt er weiter
Von Jörn Dirk Zweibrock

Trude Herr schmetterte einst inbrünstig die Hymne "Niemals geht man so ganz". "Niemals geht man so ganz, irgendwas von mir bleibt hier, es hat seinen Platz immer bei dir", lautet der Refrain des Kultsongs. Genauso ist es auch mit Harm Schmidt, dem unerwartet verstorbenen Vorsitzender der Zeitgeschichtlichen Werkstatt im Kapitelhaus zu Wittlohe (Zwik). Weil sich seine beiden Kinder dazu entschieden haben, einen großen Teil seines Nachlasses (Bücher und Broschüren) der Geschichtswerkstatt im Kapitelhaus zu überlassen, konnte die Zwik nun ihren Bestand an Exponaten deutlich erweitern. Hinzu kommen weitere Fotos, Dokumente, Nachlässe und Notizen, die Harm Schmidt im Zuge seiner Recherchen zur Regionalgeschichte gesammelt und aufbewahrt hat.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren