Wohnraum Ritterallee: Investor akzeptiert das Votum

Die Niedersächsische Landgesellschaft akzeptiert das Nein der Ampel-Mehrheit zur Erweiterung des Baugebietes Ritterallee. Im Kernort soll die Schaffung von Wohnraum in bestehenden Immobilien gefördert werden.
09.02.2022, 16:35
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Ritterallee: Investor akzeptiert das Votum
Von Jörn Dirk Zweibrock

Die Gemeinde Kirchlinteln ist ein beliebtes Wohngebiet. Dieser Trend wird sich nach der Reaktivierung des Bahnhaltepunktes sicherlich noch verstärken. In einigen Jahren können Pendler also direkt vom Kernort in die Hansestadt Bremen zur Arbeit und retour fahren. Nachdem die neue Ampel-Mehrheit die Erweiterung des Baugebietes Ritterallee (Ritterallee II) im zuständigen Fachausschuss gekippt hat, soll die Verwaltung nun prüfen, wo künftig im Kernort alternativ neuer Wohnraum geschaffen werden kann.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren