Fußball U16-Landesliga

Unruhe nach Pleite von Verden/Brunsbrock

Der JFV Verden/Brunsbrock hat einen unglückliche und unnötige 1:2-Auswärtspleite beim SV Teutonia Uelzen kassiert.
06.05.2019, 15:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens

Eine unnötige 1:2 (0:1)-Niederlage beim SV Teutonia Uelzen haben die U16-Junioren des JFV Verden/Brunsbrock hinnehmen müssen. Auf ihrem engen und schlecht zu bespielendem Platz agierten die Platzherren von Beginn an nur mit langen Bällen und hatten damit schon vor dem Pausenpfiff erstmals Erfolg, als ein weiter Schlag unglücklich aufsprang und direkt im Tor landete (30.).

Zur zweiten Halbzeit nahm JFV-Trainer Felix Meyer einige Umstellungen vor. Sein Team spielte nun stark und belohnte sich mit dem 1:1-Ausgleich, den Emirhan Ünlü mit einem platzierten Flachschuss herstellte (56.). Die Gäste drückten nun vehement auf den Siegtreffer, verpassten aber mehrfach gute Gelegenheiten. Drei Minuten vor dem Ende erzielten die Gastgeber den Siegtreffer im Anschluss an eine Standardsituation. Coach Felix Meyer ärgerte sich über die unglückliche Niederlage: „Spielerisch haben es die Jungs gut gemacht, da kann ich ihnen keinen Vorwurf machen. Leider hatte auch der Schiedsrichter mit seiner kleinlichen Spielleitung nicht seinen besten Tag. Nach dem Spiel gab es daher auch noch etwas Unruhe. Da müssen wir alle, ich als Trainer vorneweg, besonnener reagieren."

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+