Fußball-Niedersachsenliga

Verpatzter zweiter Durchgang

Nach gutem Beginn unterlagen die A-Junioren des JFV Verden/Brunsbrock auf heimischen Platz gegen Blau-Weiß Lohne. Entscheidend für das 2:5 war eine schwache zweite Hälfte.
28.10.2019, 15:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens

Brunsbrock. In der A-Junioren-Niedersachsenliga haben die Fußballer des JFV Verden/Brunsbrock ihr Heimspiel gegen Blau-Weiß Lohne mit 2:5 (2:2) verloren. Zu Beginn waren es die Gastgeber, die mehr vom Spiel hatten. Verpassten zunächst Juri Hestermann und Luk Levecke den Führungstreffer, belohnte sich JFV-Spieler Torben Rodel für sein gutes Spiel mit dem 1:0 (16.).

Mit einem Fernschuss nach einem Eckball glichen die Gäste zum 1:1 aus (29.). Turbulent wurde es kurz vor dem Seitenwechsel, als beide Teams einen Elfmeter verwandelten. Für den JFV Verden/Brunsbrock verwandelte Luca Bormann zum 2:2-Halbzeitstand (45.+3). Nach dem Seitenwechsel verpatzten die Platzherren den Start in die zweiten 45 Minuten. Der Gast aus Lohne erzielte einen Doppelpack zur 4:2-Führung (47., 48.). Das Team des Trainerteams Justin Perschon/Andreas Müller fand nun nicht mehr zurück in die Partie und musste in der 78. Minute einen weiteren Gegentreffer zum 2:5-Endstand hinnehmen. „Aufgrund unserer schwachen zweiten Halbzeit geht der Sieg für Lohne vollkommen in Ordnung", erkannte Müller fair an.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+