Stiftung Waldheim

Der Blick hinter die Kulissen

Die Mitarbeiter und Bewohner der Stiftung Waldheim haben am Sonntag einen Blick in ihre Werkstätten gewährt. Das Publikum erlebte einen bunten Nachmittag in Cluvenhagen mit vielen Aktionen und Attraktionen.
11.11.2018, 17:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Der Blick hinter die Kulissen
Von Jürgen Juschkat

Wie bei einem Adventskalender gab es auch hinter fast jeder Tür auf dem Areal der Stiftung Waldheim in Cluvenhagen etwas Besonderes zu entdecken. Die Sozialeinrichtung präsentierte sich mit dem traditionellen „Tag der offenen Tür“ wieder einmal der Öffentlichkeit. Die Angebote reichten vom Grünkohlessen bis zu einer großen Tombola. Bei den Basaren wurden Adventsgestecke ebenso verkauft wie in der Tagesförderstätte am Kuckucksweg Werkzeug für den Hobbybastler.

Erstmals seit vielen Jahren fand der Tag der offenen Tür der Stiftung Waldheim am Martinstag und nicht wie sonst am Volkstrauertag statt. Der Besucherstrom setzte schon vor dem offiziellen Beginn der fünfstündigen Veranstaltung an. An der Ausgabe der Essensmarken für Kohl und Pinkel bildete sich schnell eine Schlange, die sich später beim Start in die Grünkohlsaison am Eingang zum Speiseraum erneut zeigte. In Dreierreihen standen die Gewinner der reichhaltigen Tombola an, doch bei den vielen fleißigen Helfer ging alles ruck zuck.

Intensive Vorbereitung

Freundlich begrüßt wurden die Besucher von den Bewohnern der Sozialeinrichtung, die sich in den Wochen vor der Veranstaltung in den Werkstätten mächtig ins Zeug gelegt hatten. In der Näherei wurden unter anderem sternförmige Decken, Tragetaschen und Adventskalender aus Stoff angeboten. „Es sind alles textile Geschenke. Die Herstellung war eine Abwechslung zu dem, was hier sonst gemacht wird“, erklärte eine junge Verkäuferin.

Viele Mitmachaktionen wurden beim Tag der offenen Tür angeboten. Da konnten Sandbilder, Perlenketten und Weihnachtsschmuck unter Anleitung gefertigt werden. Einige Kinder malten Gipsfiguren bunt an, doch es durften auch Kerzen gefärbt werden. Mit einer Heißklebepistole wurden zum Beispiel Kugeln, Nüsse und Tannenzapfen am Grün der Nadelhölzer befestigt. Ein Gast brachte ein überdimensionales Gesteck zu seinem Fahrzeug und hatte dabei schwer zu tragen.

Vorfreude auf Weihnachten

Auch bei den einzelnen Basaren wurde deutlich, dass es bis zur Adventszeit und Weihnachten gar nicht mehr so lange hin ist. Rot-weiße Wichtel und Weihnachtsmänner mit Mütze, aber auch hölzerne Gegenstände mit Kerzen wurden verkauft. Aus gehobelten Kanthölzern, die unterschiedlich lang zugesägt wurden, hatten fleißige Hände – fein säuberlich nummeriert – ein besonderes Advents-Accessoire entstehen lassen.

Weil Kunst verbindet, lag ein „Ewiger Kalender“ mit Datum, aber ohne Wochentag aus. Stolze Schwäne und weiße Schneemänner aus Holz fanden einen neuen Besitzer, auch Insektenhotels und Futterhäuser für die Vögel bot die Stiftung Waldheim an, die seit 1932 Menschen mit Behinderung auf ihrem Weg in ein möglichst selbstständiges und selbstbestimmtes Leben begleitet.

Kunst mit der Kettensäge

Etwas ganz Besonderes war derweil die Kettensägen-Kunst des Schwarmers Jürgen Knake, der aus Eichenstämmen nicht nur Sitzbänke, sondern auch Bohlen mit Werder-W, Pferdekopf und Eule gewerkelt hat. Ein Holz-Wichtel trug eine Laterne. „Das habe ich einmal im Urlaub gesehen. Zum 50. Geburtstag bekam ich dann eine Kettensäge, außerdem hat mir jemand gezeigt, worauf ich achten muss“, sagte der Holz-Künstler. Eine interessierte Dame muss indes noch etwas auf ihren Pferdekopf warten, denn das ausgestellte Exemplar war bereits verkauft. Knake versprach aber, dass er ein weiteres Holzstück zusägen wird.

Es gab gleich mehrere Möglichkeiten, gemütlich eine Tasse Kaffee, Tee oder Kakao zu genießen. So in der Cafeteria „Kaffeepott“, im Café TAK oder im Dach-Café. Und wer intensiv die Ruhe genießen und abschalten wollte, der war bei der Entspannung mit Klang richtig, die von Gisela Feist, Sangita Hess und Elke Bormann angeboten wurde. Hier entdeckte manch einer die entspannende Wirkung der feinen Schwingungen durch Klangschalen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+