Befragung in Langwedel

Der Bürgerbus soll kommen

Mehr als tausend Haushalte hatten sich an der Bürgerbus-Befragung im Flecken Langwedel beteiligt. Die Auswertung ist nun erfolgt, mit dem Ergebnis, dass der Bedarf für das Angebot durchaus vorhanden ist.
21.01.2020, 16:11
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Der Bürgerbus soll kommen
Von Marius Merle
Der Bürgerbus soll kommen

In vielen Kommunen des Landkreises Verden hat sich der Bürgerbus bereits als Verkehrsmittel etabliert, etwa wie hier im Flecken Ottersberg.

Sebi Berens

Während andere die Zeit zwischen den Jahren gerne nutzen, um ein bisschen zu entspannen, hatte Bernd Michallik kürzlich alle Hände voll zu tun. Denn das Mitglied der Projektgruppe „Bürgerbus Langwedel“ erklärte sich bereit, die ausgefüllten Fragebogen auszuwerten, die zuvor an die Haushalte im Flecken Langwedel verteilt worden waren, um den Bedarf für einen Bürgerbus in Erfahrung zu bringen. Und das waren nicht gerade wenig. Obwohl der Fragebogen laut Michallik leider gar nicht überall ankam, beteiligten sich insgesamt 1025 Haushalte. „Für 50 Stück habe ich eine Dreiviertelstunde gebraucht“, erzählt der Daverdener, dass bei mehr als 1000 Bögen schon einige Zeit notwendig war. Aber das Fazit tröstet in jedem Fall über die eher undankbare Fleißarbeit hinweg: „Es lohnt sich, im Flecken Langwedel einen Bürgerbus einzurichten.“

Zu diesem Ergebnis kam Michallik durch eine Berechnung auf Grundlage der im Fragebogen abgefragten „entscheidenden Größenordnung“: Wie oft würden die Befragten ein Bürgerbusangebot nutzen? Auch wenn in rund 40 Prozent der Fälle die Antwort „selten“ heißt, ergab die Gesamtrechnung ein mehr als positives Bild. Davon ausgehend, dass eine Tour durch die gesamte Gemeinde etwa zwei Stunden dauern würde und bei einem zwölfstündigen Betrieb an sechs Tagen die Woche somit wöchentlich 36 Fahrten zusammenkämen, hat Michallik auf Grundlage der Antworten aus der Bevölkerung eine Belegung von fast 24 Fahrgästen pro Fahrt errechnet.

Rechnung belegt das Potenzial

Natürlich ist sich Michallik bewusst, dass es so am Ende nicht kommen wird. Ein Bürgerbus bietet ja auch nur maximal acht Passagieren Platz. Aber die Rechnung belege das Potenzial dieses zusätzlichen Nahverkehrsangebotes, das sich in vielen anderen Kommunen des Landkreises schon bewährt hat – etwa in Achim, Thedinghausen oder Ottersberg. „Es geht im Wesentlichen um die Bürger, die abseits der Achse Etelsen - Daverden - Langwedel wohnen“, sagt Michallik und zählt mit Holtebüttel, Haberloh, Nindorf oder Steinberg nur einige dieser Orte auf. Die Umfrage hätte zudem gezeigt, dass es insbesondere ältere Menschen sind, die Bedarf für einen Bürgerbus sehen, etwa um Einkäufe erledigen zu können oder zum Arzt zu kommen.

Das Projektteam wolle das Bürgerbus-Vorhaben für Langwedel laut Michallik nun „zügig voranbringen“. Zunächst aber soll noch einmal die Meinung von einem VBN-Mitarbeiter eingeholt werden, ob er als Fachmann die Ergebnisse der Umfrage ähnlich interpretieren würde. Im Anschluss kann der für den Betrieb benötigte Verein gegründet werden. „Und dann sind viele Einzelfragen zu klären“, blickt Michallik voraus. Unter anderem müssen Fördermittel eingeworben, die rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen und eine Route erarbeitet werden. Eins ist dabei klar: „Wir brauchen Leute, die mitmachen“, betont Michallik, dass das Projekt nur durch ehrenamtliche Mitarbeit gelingen kann.

Potenzielle Fahrer gesucht

Dazu zählt vor allem natürlich auch das Steuern des Bürgerbusses durch das Gemeindegebiet. Doch da zeigt sich Michallik optimistisch, mehr als zehn Menschen hätten sich diesbezüglich schon gemeldet und bei der anonymen Umfrage gaben ganze 167 Personen an, sich die Tätigkeit als Fahrer vorstellen zu können. Nun hofft das Team, dass sich einige von ihnen melden. Michallik spricht gerne mit Interessierten und gibt weitere Infos, telefonisch unter 0 42 32 / 88 85 oder per E-Mail an bernd72@t-online.de. Wenn alles gut läuft, hofft er, dass im Laufe des Jahres 2021 ein Bürgerbus zum täglichen Anblick auf den Straßen Langwedels gehören wird.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+