Kunsthandwerkermarkt Langwedel Der Frühling schickt seine Boten voraus

Osterschmuck und feines Kunsthandwerk standen beim Kunsthandwerkermarkt in Langwedel im Mittelpunkt. Die Organisatorin zeigte sich mit dem Verlauf sehr zufrieden.
24.02.2019, 16:09
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Gisela Enders

Farbradierungen, sorbische Eier, frühlingshafte Floristik in Antikgefäßen. Fast 40 Aussteller hatten am Wochenende das Rathaus in Langwedel in Beschlag genommen und präsentierten auf liebevoll arrangierten Tischen, was zuvor unter sensiblen Händen entstanden war. Elke Raddatz zeichnete verantwortlich für die Planung der umfangreichen Schau und lobte neben Vielfalt und Qualität der gezeigten Arbeiten auch das herzliche Miteinander der Aussteller und die damit verbundene besondere Atmosphäre. „Die Resonanz des Publikums zeigt, dass wir hier alles richtig machen“, freut sie sich über das rege Interesse der zahlreichen Besucher an beiden Tagen.

Norma und Bernhard Hauck inspirieren sich gegenseitig. Im Landkreis Nienburg zuhause, verfassen die Eheleute Kinderbücher, fertigen Grafiken, Gemälde und Aquarelle in immer wechselnden Techniken. Farbradierungen auf handgeschöpftem Bütten zeugen von ihrer Liebe zu Tieren und der Natur, Aktzeichnungen und Acrylbilder komplettieren das Angebot des vielseitig schaffenden Paares.

Gespür für Farben

Kupferdraht, eine Zange aus dem Baumarkt und das Gespür für Farben. „Schon mit 14 Jahren habe ich für meine Schwester und mich Ketten und Armbänder gefertigt“, erklärte Dagmar Schleier-Quittkat. Was zunächst als Hobby begann, mündete in eine Ausbildung zur Goldschmiedin; ein Meistertitel krönte schließlich die Laufbahn der kreativen Frau. Im eigenen Atelier finden Silber und Gold, Schmucksteine, Perlen und auch mal Diamanten zueinander; ausgefallene Kreationen zeugen von der Fantasie der Künstlerin aus Osterholz-Scharmbeck.

Vom Figurentheater bis zum Kabarett, von der Lesung bis zum Konzert. Auch der Langwedeler Kulturverein, vertreten durch Sigrid und Wolfgang Ernst, hatte sein Plätzchen im Reigen der Aussteller gefunden. Ein Riegel (Querbalken) des Häuslingshauses, geschliffen, geölt und dekoriert mit frühlingshaftem Grün fungierte als Hingucker für die Besucher. Informationen über den Verein und seine Arbeit waren indes der eigentliche Zweck des bunten Arrangements gleich am Eingang des Verwaltungssitzes.

Früchte aus dem eigenen Garten

Seinen Unterhalt mit der Arbeit als Radio- und Fernsehtechniker zu sichern, sei mittlerweile schon schwierig geworden, beschrieb Sabine Kalienke die berufliche Situation ihres Mannes noch vor einigen Jahren. Auch ihr Zuverdienst durch den Verkauf von Spargel habe an der unbefriedigenden Situation kaum etwas ändern können. „Früchte aus dem eigenen Garten, handverlesen zu Marmelade verarbeitet, hatte ich irgendwann als Beiprodukt im Angebot; eine Idee, die sich als tragfähig erweisen sollte“, erklärte die Ausstellerin auf dem Kunsthandwerkermarkt. In einer professionellen Küche ist das Paar inzwischen in Serie gegangen und bietet neben dem mit Agar Agar konservierten Brotaufstrich außerdem Liköre, Säfte, eingelegtes Obst und Gürkchen an.

Ilona Veit aus Achim ist begeistert von der Vielfalt des breitgefächerten Angebotes, das in Langwedel mal wieder zu sehen gab. „Die Holzarbeiten von Matthias Malitius zum Beispiel sind so schön und hochwertig, dass man sie über Generationen weitergeben kann“, zeigte sie sich beeindruckt. Sie selbst hatte sich für einen leuchtenden Schal aus der Werkstatt von Gela Kraft entschieden, in dem die Farben blau und grün dominieren. In ihrer „Werkstatt am Fluss“ in der Nähe von Walsrode entwirft und fertigt die Autodidaktin eine Vielzahl farbenfroher Modelle aus handbemalter hochwertiger Seide.

„Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung“, wagte Elke Raddatz schon jetzt einen Blick in Richtung Herbst und avisierte interessante Neuzugänge für die Schau am ersten November-Wochenende. „Ganz wichtig ist mir das große Ganze, das harmonische Zusammenspiel der Künstler und ihrer Exponate“.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+