Habenhausen reicht Rote Laterne weiter