Fahrzeuge gestohlen

Diebstahlserie in Völkersen

In der Nacht zum Dienstag sind in Völkersen gleich mehrere Fahrzeuge gestohlen oder durchwühlt worden. Zwei der entwendeten Fahrzeuge sind jedoch kurze Zeit später wieder aufgetaucht.
09.09.2020, 16:18
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Diebstahlserie in Völkersen
Von Marius Merle
Diebstahlserie in Völkersen

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen (Symbolfoto).

Björn Hake

Zu mehren Fahrzeugdiebstählen ist es in der Nacht zum Dienstag in Völkersen gekommen. Zwei der Fahrzeuge wurden nach Angaben der Polizei inzwischen wieder gefunden.

Zwischen 5 und 6.30 Uhr kam es am Ulmenweg zum Diebstahl eines grauen Mercedes. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde auf bislang unbekannte Art und Weise zunächst der Autoschlüssel entwendet. Im Anschluss stahlen bislang unbekannte Täter das Fahrzeug aus dem Carport auf dem Grundstück und entfernten sich in unbekannte Richtung. Es entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Zwischen 5.30 und 7 Uhr wurde darüber hinaus ein grünes Mofa am Lärchenweg gestohlen. Bislang unbekannte Täter entwendeten das Fahrzeug von einem Grundstück. Dieses wurde wenig später am Ulmenweg aufgefunden. Im Bereich des Ulmenwegs wurde der Polizei zudem bekannt, dass dort zwei weitere, unverschlossene Autos durchwühlt wurden. Diebesgut wurde hierbei nicht erlangt.

Zum dritten Diebstahl kam es zwischen Montagabend und Dienstagmorgen an der Rotenburger Straße, schildert die Polizei weiter. Bislang Unbekannte betraten nach ersten Erkenntnissen zunächst das Haus, nahmen dort den Fahrzeugschlüssel an sich und entwendeten den Wagen anschließend vom Hof. Das Auto wurde am Vormittag im Bereich Eichenweg/Ulmenstraße ebenfalls aufgefunden. Weiterhin wurde am Montagnachmittag ein Diebstahl aus einem Auto an der Rotenburger Straße bei der Polizei angezeigt. Demnach betraten zwischen 6.30 und 15.20 Uhr bislang unbekannte Täter ein Grundstück und durchsuchten dort ein Auto. Hierbei wurden Schlüssel entwendet.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach möglichen Zeugen, die zu den einzelnen Vorfällen Hinweise geben können oder verdächtige Umstände beziehungsweise Personen wahrgenommen haben. Auch mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0 42 31 / 80 60 bei der Polizei in Verden oder unter 0 42 32 / 93 49 10 bei der Polizeistation Langwedel zu melden.

In diesem Zusammenhang empfiehlt die Polizei, Fahrzeuge auch auf dem eigenen Grundstück immer abzuschließen und alle Fenster und Türen zu schließen. Bei Funkfernbedienungen sollte darauf geachtet werden, dass das Verriegeln durch ein optisches Signal quittiert wird. Außerdem sollte das Lenkradschloss immer genutzt werden. Weitere Tipps zu diesem Thema stellt die polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes auf ihrer Internetseite zur Verfügung. Der Link lautet www.polizei -beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/sicherheit-rund-ums-fahrzeug.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+