Plattdeutsche Komödie Freilichtbühne Daverden mit neuem Stück in den Startlöchern

So viele Schauspieler wie in diesem Jahr standen bei den plattdeutschen Aufführungen auf der Freilichtbühne Daverden schon lange nicht mehr auf der Bühne. Das hat mit dem ausgewählten Stück zu tun.
03.08.2022, 13:51
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Freilichtbühne Daverden mit neuem Stück in den Startlöchern
Von Marius Merle

Zurück in die Gründungszeit – so könnte man das Motto der Freilichtbühne Daverden bei der Suche nach einem passenden plattdeutschen Theaterstück für diesen Sommer zusammenfassen. Denn anlässlich von 100 Jahren Laienspiel beim TSV Daverden 2020 reifte die Idee, dieses Jubiläum zum Anlass zu nehmen, mal auf einen richtigen Klassiker zu setzen. Fündig wurde der Verein letztlich bei der Autorin Alma Rogge, einer seinerzeit namhaften Dichterin der plattdeutschen Sprache (1894 – 1969), mit der Komödie "De Vergantschoster". 1921 fand in Bad Zwischenahn die Uraufführung statt, wo es seitdem bereits sieben Mal neu inszeniert wurde. "Das Stück hat mich sehr angesprochen", sagt Fritz Henken, der bei der Freilichtbühne Daverden auch dieses Jahr wieder für die Regie verantwortlich ist.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren