Fußball-Bezirksliga

Langwedel verpasst den Sprung nach oben

Mit einem Sieg gegen den SV Ippensen hätte der FSV Langwedel-Völkersen den dritten Tabellenplatz erobert. Die beiden Teams trennten sich allerdings mit einem Unentschieden.
11.10.2020, 19:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Langwedel verpasst den Sprung nach oben
Von Florian Cordes

Auf Platz drei der Staffel 1 hätte der Fußball-Bezirksligist FSV Langwedel-Völkersen am Sonntag springen können. Ein Sieg im Heimspiel gegen den SV Ippensen hätte der Elf von FSV-Trainer Emrah Tavan dafür gereicht. Der Sprung gelang Langwedel allerdings nicht. Denn das Spiel endete 1:1 (0:0). Langwedel bleibt somit fürs Erste auf Rang vier, der SVI hat Platz drei verteidigt.

Tavan war über das Resultat enttäuscht: „Fußballerisch waren wir die klar bessere Mannschaft. Wir waren überlegen, ohne dabei die dicksten Torchancen zu haben. Ippensen stand hingegen sehr tief und war nicht gewillt, guten Fußball zu spielen.“ In Führung gingen die Gäste aber dennoch. In der 57. Minute traf Niclas Freiherr von Wolff zum 1:0 für den Klub aus dem Landkreis Rotenburg. Tavan ärgerte sich, dass der Treffer gegeben wurde. Er hatte zuvor eine klare Abseitssituation gesehen.

Wenige Minuten nach dem Rückstand fand der FSV jedoch die richtige Antwort: Edward Kelsch (65.) schloss einen Angriff mit dem Ausgleich ab. Mehr war dann aber nicht für den Tabellenvierten drin. „Alle haben sich reingehängt. Da kann ich keinem Spieler einen Vorwurf machen. Insgesamt war es kein einfaches Spiel. Aber unter dem Strich ist das 1:1 für uns zu wenig“, urteilte Tavan.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+