Fußball Nico Kiesewetter spielt beim neuen Klub eine neue Position

Beim TSV Etelsen kam Nico Kiesewetter als Stürmer zum Einsatz. Nun spielt er wieder für den Bezirkligisten TSG Seckenhausen-Fahrenhorst – und zwar auf einer neuen Position.
27.11.2020, 15:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Cordes und Jannis Klimburg

Beim TSV Etelsen war Nico Kiesewetter vor allem auf einer Position zu Hause – vorne in der Spitze. Nach drei Jahren hatte der Fußballer die Schlossparkkicker im vergangenen Sommer jedoch verlassen. Für ihn ging es zurück zu seinem Heimatverein TSG Seckenhausen-Fahrenhorst. Mit dem Aufsteiger aus der Gemeinde Stuhr ist Kiesewetter in der Staffel 1 der Bezirksliga Hannover bis zum Lockdown erfolgreich unterwegs gewesen. Kiesewetter und Co. überwintern auf Rang eins.

Im Sturm kommt er bei der TSG aber kaum noch zum Einsatz. Er findet sich bei den Rot-Schwarzen auf einer anderen Position wieder. Der 25-Jährige wurde von seinem Trainer Iman Bi-Ria zum Sechser vor der Viererkette umfunktioniert. „Und das ist gelungen. Nico ist eine absolute Bereicherung und Verstärkung für unsere Mannschaft“, schwärmt der TSG-Coach in den höchsten Tönen. Allerdings hatte die Neuverpflichtung immer wieder mit leichten Rückenproblemen zu kämpfen, weshalb er nur fünf Einsätze zu verzeichnen hat. Ein Tor sprang dabei heraus. „Wenn wir ihn weiter vorne eingesetzt hätten, hätte er auch mehr Treffer erzielt“, ist sich Bi-Ria sicher.

Doch Kiesewetter hat sich immer wieder aufs Neue herangekämpft und sich in die für ihn ungewohnte Position „reingearbeitet“, wie der Übungsleiter der Rot-Schwarzen berichtet. „Er hat auch einen großen Anteil daran, dass wir jetzt ganz oben in der Tabelle stehen. Nico hat uns darüber hinaus die nötige Stabilität gegeben. Jetzt soll er mal die Zeit nutzen, um richtig zu regenerieren, damit er komplett fit ist, wenn es dann wieder losgeht.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+