Fußball-Landesliga

TSV Etelsen verschenkt zwei Punkte

Der TSV Etelsen ist gegen den VfL Westercelle nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Damit verpassten die Schlossparkkicker den ersten Saisonsieg.
20.09.2020, 19:18
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
TSV Etelsen verschenkt zwei Punkte
Von Maurice Reding
TSV Etelsen verschenkt zwei Punkte

Etelsens Coach Nils Goerdel war mit der Leistung seiner Mannschaft nicht einverstanden.

Björn Hake

Das hatte sich der TSV Etelsen ganz anders vorgestellt. Nach einer überzeugenden Leistung gegen den Titelanwärter MTV Treubund Lüneburg sollte in der Fußball-Landesliga gegen den VfL Westercelle der erste Sieg her. Doch es kam anders: Die Schlossparkkicker mussten sich mit einem 1:1 (0:0) begnügen. Der Knackpunkt war erneut die Chancenverwertung, denn drei Punkte wären durchaus drin gewesen. Etelsens Coach Nils Goerdel war mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht einverstanden. „Es war eine enttäuschende Leistung von uns. Das war nicht das, was wir im ersten Spiel geboten haben. Aufgrund der Chancen müssen wir das Ding trotzdem klar gewinnen“, kritisierte Goerdel schonungslos.

Das Spiel begann zunächst abwartend. Von Minute zu Minute machte Etelsen jedoch mehr Druck und drängte auf das 1:0. Eine gute Freistoßposition aus 20 Metern ließen die Gastgeber ungenutzt. Maximilian Jäger chippte den Ball auf David Airich, der erstmals von Anfang an im Trikot der Schlossparkkicker auflief und mit Alex-Christian Ruf eine Doppelspitze bildete. Doch der Stürmer kam nicht mehr entscheidend ran (10.). Kurze Zeit später war es erneut Airich, der seine Mannschaft in Führung hätte bringen können. Christopher Petzold brachte den Ball von links in den Rückraum, wo Airich frei zum Schuss kam, den Ball jedoch über das Tor bugsierte (22.). Weitere Chancen in der ersten Hälfte besaßen auf Etelser Seite Kapitän Simon Gloger, der nach Vorlage von Ruf über das Tor schoss (30.), sowie erneut Airich, der eine Ecke von Nils Koehle knapp über den Kasten köpfte (40.).

In der zweiten Halbzeit erwischte Westercelle die Gastgeber auf dem falschen Fuß. Fabian Woitschek marschierte ohne Gegenwehr durch die Etelser Abwehr und zog ab. Sein Schuss wurde noch geblockt, doch Eric Schlumbohm fasste sich ein Herz und schoss den Ball unhaltbar in den Winkel – 1:0 für die Gäste (50.). Doch nur zwei Minuten später folgte die Antwort der Schlossparkkicker. Maximilian Jäger schoss nach einer Ecke von Koehle zum Ausgleich ein (52.). Kurze Zeit später musste der Abwehrspieler verletzt raus. Bei ihm besteht laut Goerdel der Verdacht auf Muskelfaserriss.

Nach dem Ausgleich versuchten die Etelser, das Spiel zu drehen. Daniel Janssen verpasste in der 60. Minute eine Flanke von Koehle. Der wiederum hatte kurz vor Schluss die große Chance auf das 2:1, als er im Strafraum frei stehend links am Tor vorbeizielte (86.). „Wir waren viel zu unkonzentriert im letzten Drittel. Die letzten Bälle sind alle nicht angekommen. Das ist brutal ärgerlich, weil wir das Ding hätten gewinnen müssen“, haderte Goerdel.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+