Handball-Landesklasse Frauen TV Oyten III entscheidet Derby gegen den TSV Daverden früh für sich

Für den TV Oyten III hat das Warten auf den ersten Sieg ein Ende gefunden. Das Team setzte sich im Derby gegen den TSV Daverden durch. Der TSV hat wiederum die fünfte Niederlage kassiert.
01.11.2021, 10:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Viertes Spiel, erster Sieg: Mit einem 23:13 (18:6) im Kreisduell beim TSV Daverden hat der TV Oyten III in der Handball-Landesklasse der Frauen die Saisonpunkte Nummer zwei und drei auf der Habenseite verbucht. Für den TSV Daverden war es im fünften Spiel die fünfte Niederlage.

"Das war nichts. In der ersten Halbzeit hat bei uns nichts zusammengepasst. Nach der Pause haben wir es dann wenigstens geschafft, die Niederlage im Rahmen zu halten", kommentierte Martin Eschkötter, der Trainer des TSV Daverden, den Auftritt seiner Mannschaft. Beim TV Oyten III hob Merle Blumenthal ihre Defensive hervor. "Wir haben in den ersten 30 Minuten bombenstark verteidigt. Nach der hohen Halbzeitführung konnten wir im zweiten Durchgang dann einiges ausprobieren." Darunter habe der Spielfluss gelitten, sagte  Oytens Trainerin.

Ohne Soline Müller und Fenja Hellwinkel fehlte dem Angriff des TSV Daverden gegen die Drittvertretung der "Vampires" die nötige Durchschlagskraft. Vivien Oetting hatte die 1:0-Führung der Gäste durch Vivienne Rojahn noch einmal ausgeglichen, im weiteren Verlauf zog der TV Oyten III über 4:1 (5.) bis auf 17:5 (27.) davon. Damit war die Partie bereits zur Halbzeit entschieden. Nach Wiederanpfiff war die Luft raus aus dem Match.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+