Handball-Landesklasse TSV Daverden II fügt TV Sottrum erste Niederlage zu

Die makellose Bilanz des TV Sottrum ist dahin. Im Auswärtsspiel gegen den TSV Daverden II setzte es eine knappe Pleite für die Sieben von Götz Siegmeyer.
25.10.2021, 15:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Der TSV Daverden II weist in der Handball-Landesklasse der Männer nach einem 27:26 (16:13)-Heimsieg gegen den TV Sottrum erstmals in dieser Saison eine positive Punktebilanz auf. Mit dem zweiten Sieg im dritten Spiel hat sich die Sieben von Coach Gerd Meyer mit nunmehr 4:2 Zählern in der Tabelle auf Platz drei vorgeschoben. Für die Gäste und ihren Trainer Götz Siegmeyer war es die erste Niederlage in der noch jungen Serie. Benjamin Degener und Patrick Mannig hatten die Grün-Weißen in der Cluvenhagener Sporthalle mit 27:25 in Führung gebracht. In den zwei Minuten bis zur Schlusssirene blieb den Gästen nur noch der Treffer durch Ziaad Ciftci zum Endstand.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren