Handball-Verbandsliga Der TSV Daverden startet seine Aufholjagd zu spät

Der TSV Daverden sah im Heimspiel gegen den TSV Bremervörde bereits wie der sichere Verlierer aus. Das Team zeigte jedoch eine gute Moral. Belohnt wurde es dafür nicht.
08.05.2022, 10:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Handball-Verbandsligist TSV Daverden hat im Heimspiel gegen den TSV Bremervörde zu spät den Turbo gezündet. Nach einem 20:29-Rückstand (44.) kassierte die Sieben von Trainer Christoph Schweitzer am Ende eine 31:33 (15:20)-Niederlage. Hannes Wünsch per Siebenmeter und Youngster Maximilian Fromm hatten die Gastgeber in der Endphase auf 31:32 herangebracht. Wenige Sekunden vor der Schlusssirene sicherte Felix Weber den favorisierten Gästen mit dem Treffer zum Endstand beide Zähler.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren