Handball-Verbandsliga

Der TSV Daverden geht zum Auftakt leer aus

Der TSV Daverden macht bei der SG Neuenhaus/Uelsen kein schlechtes Spiel. Die Punkte nehmen die Grün-Weißen aber dennoch nicht mit.
26.09.2021, 10:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Der TSV Daverden hat zum Auftakt in der Handball-Verbandsliga ein ordentliches Spiel gemacht. Zu etwas Zählbarem hat es für die Mannschaft von Trainer Ingo Ehlers bei der SG Neuenhaus/Uelsen dennoch nicht gereicht. Die Grün-Weißen unterlagen beim Klub von der niederländischen Grenze mit 27:35 (10:15). Die Abwehr sei das Manko gewesen, sagte Ingo Ehlers. Man habe den Rückraum des Gegners mit Jörn Wolterink (12/3 Tore) nicht in den Griff bekommen. Praktisch jeder Wurf sei ein Treffer gewesen, klagte Ehlers.

Wie im Vorfeld von Ingo Ehlers angekündigt, waren die Gäste ohne Ole Fastenau und Niklas Kuchenbäcker in die Grafschaft Bentheim gefahren. Im linken Rückraum lief trotz lädierter Schulter Constantin Pasenau (4/2 Tore) auf. Noch keine zwei Minuten waren von der Uhr, da hatte Jörn Wolterink für die Gastgeber seine Saisontreffer Nummer eins und zwei erzielt. Bis auf 5:1 (10.) zog die SG in der Folgte davon. Dem Rückstand lief der TSV Daverden fortan hinterher. "Wir hatten einige gute Phasen im Spiel und sind auch einmal bis auf drei Tore herangekommen", schilderte Ingo Ehlers. Nachdem Erik Beuße für die Gäste zum 12:9 getroffen hatte, wurde es aber schnell deutlicher. Beim 29:20 – zehn Minuten vor dem Ende – war der Rückstand des TSV Daverden fast im zweistelligen Bereich angekommen. In der Schlussphase gestalteten Lennat Fettin, Niklas Wehrkamp sowie zweimal Jonah Klimach das Ergebnis etwas freundlicher.

Es sei nicht alles schlecht gewesen, versicherte Ingo Ehlers. Zu Beginn hätten seine Spieler zu viel Respekt gehabt. "Kämpferisch hat es gepasst und in der Abwehr haben wir die Außen und den Kreis des Gegners gut zugestellt." Vor den kommenden Aufgaben ist dem Coach nicht bange. Mit der einen oder anderen personellen Alternative mehr, so der 48-jährige Zollbeamte, würden bald auch die ersten Punkte auf das Konto seiner Sieben wandern.  

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+