Fußball Bezirksliga Kantersieg mit Unterbrechung

Der TSV Etelsen bezwingt souverän mit 5:0 den VSK Osterholz-Scharmbeck und festigt seinen Spitzenplatz. Die Partie wird aber von einer schweren Verletzung eines VSK-Akteurs überschattet.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kantersieg mit Unterbrechung
Von Patrick Hilmes

Etelsen. Es läuft die 68. Spielminute in der Partie der Fußball-Bezirksliga zwischen dem Gastgeber TSV Etelsen und dem VSK Osterholz-Scharmbeck. Ohne gegnerische Einwirkung bleibt VSK-Akteur Dean Leskow mit großen Schmerzen am Boden liegen – seine Kniescheibe ist rausgesprungen. Die Folge: 30-minütige Unterbrechung und Abtransport mit dem Krankenwagen. „Wir haben dem VSK angeboten, das Spiel zu beenden. Aber das lassen die Statuten nicht zu, dann hätte die Partie neu angesetzt werden müssen“, berichtete Etelsen Coach Nils Goerdel. Beide Parteien entschieden, das Spiel fortzusetzen. „Das war dann auch für alle in Ordnung und wir haben das Spiel ausklingen lassen.“ Am Ende stand es 5:0 (4:0) für die Schlossparkkicker.

Zum Zeitpunkt Unterbrechung hatte der Gastgeber bereits vorentscheidend auf 4:0 gestellt. Alle Tore fielen in Hälfte eins. Fünf Minuten habe seine Mannschaft benötigt, sagte Nils Goerdel, um ins Spiel zu finden, da der VSK mutig begonnen hatte. Dann aber übernahm der Ligaprimus und Alex-Christian Ruf eröffnete den Torreigen (17.). Die weiteren Treffer erzielten Bastian Reiners (28./45.+1) und Mirko Duhn (29.). Für den Schlusspunkt war Christopher Petzold zuständig (84.). Zudem verschoss Etelsens Maximilian Jäger einen Foulelfmeter (42.).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+