Handball

Pokal-Doppelpack zum Auftakt

Zwei Pokalspiele gibt es am Sonnabend in der Langwedeler Schulsporthalle zu sehen: Zunächst spielt der TSV Daverden II, anschließend die erste Mannschaft der Grün-Weißen.
29.08.2019, 14:22
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Langwedel. Im vergangenen Jahr war der Verbandspokal für die Handballteams von der Landes- bis zur Oberliga noch eine Pflichtveranstaltung. Das hat sich geändert. Ab dieser Saison ist die Teilnahme freiwillig. Bei den Männern ist aus dem Kreis Verden nur der TSV Daverden mit zwei Teams vertreten. In der Langwedeler Schulsporthalle treffen im Rahmen einer Doppelveranstaltung am Sonnabend zunächst die Landesklassen-Handballer des TSV Daverden II ab 15.30 Uhr auf den Ligarivalen von der HSG Bruchhausen-Vilsen. Um 17.30 Uhr wird dann an gleicher Stelle die Partie des TSV Daverden gegen Oberliga-Aufsteiger Elsflether TB angepfiffen.

TSV Daverden II gegen HSG Bruchhausen-Vilsen – so hieß am 12. Mai diesen Jahres bereits das Finale im Regionspokal. 30:27 lautete das Resultat am Ende für die Vilsener um ihren Trainer Gerd Anton. Die Neuauflage in der ersten Runde des Verbandspokals werden die Grün-Weißen mit einer zusammengewürfelten Truppe aus zweiter und dritter Mannschaft bestreiten. Man habe gar nicht an dem Wettbewerb teilnehmen wollen, erläutert Gerd Meyer, Trainer der Reserve. Meyer: „Eigentlich sollte die Dritte im Regionspokal spielen. Da dieser nicht zustande gekommen ist, sind wir dann quasi nach oben gerutscht.“ Nun kommt auf die Landesklassen-Handballer des TSV an diesem Wochenende eine Doppelbelastung zu. Am Sonntag nimmt die Meyer-Sieben nämlich noch an einem Vorbereitungsturnier in Scheeßel teil. Aufseiten des TSV Daverden II geben zwei Neuzugänge ihren Einstand: Rückraumspieler Till Wittrock ist vom TV Oyten gekommen, von der A-Jugend der HSG Verden-Aller hat sich Kreisläufer Luca Drewes seinem Heimatverein angeschlossen.

Bei Daverdens Erstvertretung hat derweil Kreisläufer Boyke Wilkens für Coach Ingo Ehlers (Lehrgang in Berlin) das Training geleitet. Beim Spiel gegen den Elsflether TB wird Ehlers dann wieder auf der Bank Platz nehmen. Bis auf den am Knie verletzten Niklas Wehrkamp kann der Übungsleiter der Grün-Weißen gegen den Oberliga-Rückkehrer aus der Wesermarsch seine stärkste Formation aufbieten. Eine Woche vor dem Punktspielstart beim TvdH Oldenburg (Freitag, 6. September, 20 Uhr) kommt das Match gegen den ETB für die Ehlers-Sieben einer Generalprobe gleich. Der Elsflether TB musste nach dem Aufstieg seinen Torjäger Tizian von Lien in Richtung HSG Schwanewede/Neuenkirchen ziehen verlassen.

Eine weitere Veränderung hat es auf der Trainerposition gegeben. Nach 15 Jahren hat Ulrich Adami sein Amt in jüngere Hände gegeben. Mit Florian Doormann, Bela Rußler, Ruven Rußler und Sascha Klostermann hat in Elsfleth nunmehr ein Quartett das Sagen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+