FSV Langwedel-Völkersen

Tavan fordert drei Punkte

Gegen den Tabellenvorletzten ATSV Scharmbeckstotel zählt für die Fußballer des FSV Langwedel-Völkersen nur eines: drei Punkte.
29.03.2019, 14:23
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Bezirksliga Lüneburg 3: Nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge ist die Devise des FSV Langwedel-Völkersen vor der Partie beim ATSV Scharmbeckstotel ganz eindeutig vorgegeben: „Der Druck liegt bei uns. Wir müssen dieses Spiel einfach gewinnen, da gibt es keine Ausreden“, betont Trainer Emrah Tavan. Obwohl die Gastgeber auf dem vorletzten Tabellenrang stehen, dürfte der FSV gewarnt sein, denn das Hinspiel verlor die Tavan-Elf unglücklich mit 1:2. „Damals haben wir zwei dicke Patzer in der Anfangsphase gemacht, woraufhin sich der Gegner mit einer Achterkette hinten rein gestellt hat“, erklärt Tavan und ergänzt: „Wir dürfen dieses Mal eben kein dummes Gegentor kassieren und müssen von Beginn an viel Druck ausüben.“ Mit einem Auswärtssieg könnte der FSV einen gewaltigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Dabei muss Tavan jedoch auf fünf wichtige Spieler verzichten: Marvin Wasmuth ist aufgrund der fünften Gelben Karte gesperrt. Hermann Babe, Thorben Wendt sowie Edward Kelsch fallen verletzungsbedingt aus. Ob Niclas Tiedemann bei dem wichtigen Spiel mitwirken kann, dürfte sich erst kurz vor dem Anpfiff entscheiden.

Anpfiff: 15 Uhr in Scharmbeckstotel

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+