Täter flüchtet unerkannt Überfall auf Autobahntankstelle in Langwedel

Ein unbekannter Täter hat die Tankstelle auf der Rastanlage Goldbach bei Langwedel überfallen und konnte mit der Beute flüchten. Nun hofft die Polizei auf Zeugenaussagen.
23.11.2022, 13:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Überfall auf Autobahntankstelle in Langwedel
Von Marius Merle

Am frühen Mittwochmorgen hat ein unbekannter Täter die Tankstelle auf der Südseite der Rastanlage Goldbach an der A 27 im Bereich Langwedel ausgeraubt. Wie die Polizei berichtet, betrat gegen 2.30 Uhr ein maskierter Räuber den Verkaufsraum und forderte vom Angestellten unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe des Kasseninhaltes. Nachdem der Tankstellenmitarbeiter der Forderung des Täters nachkam, flüchtete dieser samt Beute rennend zunächst zu den Lkw-Tanksäulen und anschließend weiter in unbekannte Richtung. Der 32-jährige Angestellte blieb körperlich unverletzt und alarmierte nach dem Überfall die Autobahnpolizei, welche sich auf derselben Seite der Rastanlage befindet, und löste so eine sofortige und umfangreiche Fahndung aus. Diese führte jedoch trotz Einbindung weiterer Streifenwagen benachbarter Dienststellen nicht zur Ergreifung des Täters, heißt es von der Polizei weiter.

Bei dem Flüchtigen handelt es sich um einen Mann unbekannten Alters mit heller Hautfarbe und schmaler bis normaler Figur. Er trug während der Tat eine schwarze, weite Jogginghose, einen schwarzen Kapuzenpullover sowie schwarze Turnschuhe mit hellen Sohlen und hellen Schlaufen an den Versen. Zudem trug er schwarze Handschuhe und eine schwarze Maskierung über dem Kopf. Mit sich führte er eine schwarze Sporttasche. Die Polizei Verden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich unter 0 42 31 / 80 60 zu melden. Über den Umfang der Beute machten die Beamten keine Angaben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+