Zweitägiges Festprogramm SV Holtebüttel feiert 100-jähriges Bestehen

Der Reigen der Jubiläumsfeiern von Sportvereinen im Flecken Langwedel geht weiter. Am 24. und 25. September begeht der SV Holtebüttel mit zwei Festtagen sein 100-jähriges Bestehen.
16.09.2022, 15:42
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
SV Holtebüttel feiert 100-jähriges Bestehen
Von Marius Merle

König Fußball hatte beim SV Holtebüttel schon immer einen besonderen Stellenwert. Schließlich wurde der Verein 1922 von 22 Männern als zunächst reiner Fußballverein gegründet. Inzwischen hat der SV Holtebüttel besonders im Bereich Frauen- und Mädchenfußball einen besonders guten Ruf in der Region. Und so ist es auch wenig verwunderlich, dass das Programm mit Fußball beginnt und endet, wenn der SV Holtebüttel am Sonnabend und Sonntag, 24. und 25. September, sein 100-jähriges Bestehen mit einem Fest auf dem Sportplatz an der Nassen Straße begeht. Selbstverständlich wartet aber auch für all diejenigen, die es mit dem Fußball nicht so haben, ein breites Angebot.

Dafür hat der zehnköpfige Festausschuss viel Zeit in die Vorbereitung investiert. Aufgrund der Unsicherheiten durch die Corona-Pandemie sei erst im März mit den Planungen begonnen worden, zunächst habe es aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit auch Überlegungen gegeben, erst im nächsten Jahr zu feiern, erzählt Carsten Hasselhoff. Aber nun steigt die Sause doch noch im eigentlichen Jubiläumsjahr. "Wir haben etwas Tolles auf die Beine gestellt", findet Hasselhoff. Bei den Vorbereitungen und an den Festtagen helfen neben dem Festausschuss natürlich auch viele der insgesamt 420 Mitglieder sowie auch Nicht-Mitglieder.

Noch freie Plätze für Juxturniere

Los geht es am Sonnabend, 24. September, um 10 Uhr mit der offiziellen Einweihung des neuen Jugendspielfeldes auf dem Sportplatz, auf dem dann sogleich auch Juniorinnenteams des Vereins ein Freundschafts- und ein Punktspiel bestreiten. Von 13 bis 15 Uhr findet eine Jubiläumsfeier im Festzelt für geladene Gäste statt. Der Rahmen soll dabei recht locker sein – wie eigentlich die gesamten Feierlichkeiten. "So etwas Steifes wollen wir nicht", sagt Heike Groß vom Festausschuss. Im Anschluss starten zwei Juxturniere für Hobbymannschaften im Volleyball und Fußball. Anmeldungen sind noch per E-Mail an s.allermann96@web.de möglich. Parallel beginnt der Losverkauf der Jubiläums-Tombola, und für die kleinen Besucher wird ein vielseitiges Programm mit Mitmachstationen, Kinderdisco und Schminken geboten.

Die große öffentliche Jubiläumsfeier bei freiem Eintritt im Festzelt beginnt um 19 Uhr. Für Live-Musik sorgt die Band Return mit Coversongs für jeden Geschmack. Das Besondere: "Return hat – wenn auch in anderer Besetzung – schon bei unserem 75-Jährigen gespielt", erzählt Hasselhoff. Weiter geht es mit Live-Musik im Festzelt am Sonntag bereits um 10 Uhr, wenn der Verein zum Frühschoppen lädt. Ebenfalls um 10 Uhr startet ein Kinder- und Familienflohmarkt für private Anbieter. Auch dazu ist eine Anmeldung per E-Mail noch möglich, in diesem Fall an die Adresse flohmarkt-svh@freenet.de. Am Sonntag bietet der SV zudem von 11 bis 12.30 Uhr noch eine Schnitzeljagd an, bevor das Festprogramm mit einem Punktspiel der Frauen-Fußballmannschaft ausklingt.

Chronik folgt später

Eine Chronik zum 100-Jährigen wird an dem Wochenende im Übrigen noch nicht zu erwerben sein. "Das machen wir hinterher, dafür brauchen wir ein bisschen mehr Zeit", erklärt Hasselhoff. Und Groß nennt einen Vorteil: "Dann ist das Jubiläumsfest auch gleich noch mit drin." Geschichten gibt es aus 100 Jahren SV Holtebüttel in jedem Fall reichlich zu erzählen – etwa über die ersten Jahre. "Da haben die Fußballer noch auf dem Sandplatz hinterm Wald gespielt", erzählt Hasselhoff. Erst seit 1950 wird am aktuellen Standort gekickt. Mit der Zeit kamen dann auch andere Sparten hinzu, manche wie Tischtennis und Volkstanz sind über die Jahre dann aber wieder aus dem Angebot verschwunden, andere wie Kegeln, Gymnastik und Volleyball gibt es heute noch. Eine große Bedeutung hatte beim SV Holtebüttel für einige Jahre – eher ungewöhnlich für die norddeutsche Tiefebene – auch der Skisport. "Die Abteilung zählte mal bis zu 80 Mitglieder", erinnert sich Hasselhoff gerne zurück.

Über die Jahre hat der Frauenfußball den Männerfußball in Holtebüttel derweil den Rang abgelaufen. So gibt es inzwischen auch nur noch weibliche Nachwuchsteams – davon aber gleich sechs Stück für alle Altersklassen. Daher muss beim SV Holtebüttel im Grunde eher von der Königin Fußball die Rede sein, wenn es um die Bedeutung der Sportart für den Verein geht.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Newsletter-Übersicht