Arbeitsvermittlung Ukrainerinnen auf dem Sprung ins deutsche Berufsleben

Das Netzwerk "We Care Otter" vermittelt geflüchtete Frauen aus der Ukraine an Arbeitgeber in der Region. Die Fischerhuderin Insa Dunecke bringt sich bei diesem Projekt als Organisatorin und Vermittlerin ein.
10.05.2022, 13:44
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Ukrainerinnen auf dem Sprung ins deutsche Berufsleben
Von Lars Köppler

„We Care Otter“ nennt sich das Projekt im Flecken Ottersberg, das geflüchtete Menschen aus der Ukraine in einheimische Familien unterbringt, mit den nötigsten Sachspenden versorgt oder deren Tatkraft neuerdings auch an Arbeitgeber vermittelt. Insa Dunecke ist Teil dieses Netzwerks, ehrenamtlich hat es sich die engagierte Fischerhuderin zur Aufgabe gemacht, Kontakte zu Arbeitgebern in der Region zu knüpfen und möglichst viele der rund 50 im Künstlerdorf lebenden Ukrainerinnen in Arbeit zu vermitteln. "Der Wunsch nach Arbeit ist groß, obwohl der Freibetrag sehr gering ist", hat Dunecke nach vielen Gesprächen mit den betroffenen Frauen erkannt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren